War das Platzen der Babybombe etwa kalkuliert? Am vergangenen Sonntag verkündeten Kylie Jenner (20) und Travis Scott (25) im Netz die Geburt ihrer ersten Tochter. Schon nach wenigen Stunden wurde das Video mehrere Millionen Male angeklickt – und das, obwohl am gleichen Abend der gefeierte Super Bowl lief. Hat Kylie die News etwa mit Absicht zum Zeitpunkt des Football-Meisterschafts-Endspiels geteilt?

Stormi Webster, wie das Töchterchen der Unternehmerin heißt, gewann am Sonntag die große Aufmerksamkeit: Wie das Onlineportal Metro jetzt berichtet, lag alleine der Social-Media-Traffic über die rosige Neuigkeit bei knapp 1.616.427 Posts, Tweets und Likes – und verzeichnete damit knapp eine halbe Million mehr Teilnehmer als das Footballspiel zwischen den New England Patriots und den Philadelphia Eagles, das "nur" 1.073.672 soziale Interaktionen zählte. Mit dem Begleitclip ihrer Schwangerschaft stahl Kylie zudem Justin Timberlake (37) die Show: Über den zelebrierten Auftritt des Sängers in der Halbzeitpause des Matches wurden 329.839 Kurzmeldungen geschickt.

Das Timing der Nachwuchsoffenbarung machte auch die Twitter-Gemeinde skeptisch. Viele sind sich sicher: Stormis Netzpremiere war ein abgekartetes Spiel ihrer Oma! "Kris Jenner hat Kylie dazu gebracht, ihre Schwangerschaft am Tag des Super Bowls zu verkünden, um alle Aufmerksamkeit zu bekommen. Der Teufel arbeitet hart, aber Kris Jenner arbeitet härter!" und "Das war so geplant. Kris (62) ist die heftigste Businessfrau!", lauten nur einige der zahlreichen Verschwörungs-Tweets.

Kylie Jenner mit ihrem Baby StormiInstagram / kyliejenner
Kylie Jenner mit ihrem Baby Stormi
Justin Timberlake bei seinem Auftritt in der Halbzeitpause beim Super BowlChristopher Polk/Getty Images
Justin Timberlake bei seinem Auftritt in der Halbzeitpause beim Super Bowl
Kris und Kylie JennerDavid Buchan / Getty Images
Kris und Kylie Jenner
Denkt ihr, dass Kylie den Zeitpunkt der Baby-News wirklich geplant hat?1429 Stimmen
1126
Auf jeden Fall. Schließlich muss sie im Gespräch bleiben!
303
Nee, das war Zufall.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de