Erste Einschätzungen zur neuen Raab-Show "Das Ding des Jahres". Seit Ende 2015 war TV-Gesicht Stefan Raab (51) von der Bildfläche verschwunden, heute meldet er sich mit einer neuen Show indirekt zurück. Denn nicht der Showmaster selbst wird zu sehen sein – dafür aber viele tolle Erfindungen! Doch kann die Sendung die hohen Raab-Erwartungen überhaupt erfüllen?

Den Zuschauern soll das neue Format eine gehörige Dosis Erfindergeist vermitteln. Von nützlichen Gadgets für den Alltag bis hin zu kuriosen Schöpfungen ist alles dabei. Die hellen Köpfe präsentieren Produkte wie Mehrzweck-Kleidungsstücke und einklappbare Autoanhänger. Im Zweier-Duell der Erfinder werden die Tüfteleien von der Jury rund um Joko Winterscheidt (39) und Lena Gercke (29) bewertet – die besten ziehen ins große Finale und haben die Chance auf einen Gewinn von 2,5 Millionen Euro.

So weit, so gut, allerdings mussten sich die Macher bereits lange vor Showstart scharfer Kritik stellen. Es wurde oft behauptet, das neue Format sei alles andere als neu und lediglich ein billiger Abklatsch der Vox-Erfolgssendung Die Höhle der Löwen. Ähnlich ernüchternd fällt auch das Fazit auf Quotenmeter aus: "Qualitativ wertig, personell (zumindest überwiegend) gut besetzt, aber eher ein Mitläufer als ein Trendsetter." Auf ProSieben kann sich um 20:15 Uhr heute jeder selbst ein Bild davon machen.

Model Lena GerckeCinamon Red/WENN.com
Model Lena Gercke
Joko Winterscheidt in KölnPatrick Hoffmann/WENN.com
Joko Winterscheidt in Köln
Stefan Raab bei der Eröffnungsrede auf der Konferenz Bits & PretzelsHannes Magerstaedt/Getty Images for Bits & Pretzels
Stefan Raab bei der Eröffnungsrede auf der Konferenz Bits & Pretzels
Glaubt ihr, es sind interessante Erfindungen dabei?359 Stimmen
145
Nein.
214
Ja.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de