Nächster Tiefschlag im Battle Löwen vs. Joko Winterscheidt (39). Die von Stefan Raab (51) erfundene TV-Show "Das Ding des Jahres", in der Erfinder mit ihren Produkten wetteifern, startet am Freitag und sorgt schon vorher für Wirbel. Joko wird mit der Unterstützung von Lena Gercke (29) und Rewe-Einkaufschef Hans-Jürgen Moog in der Jury sitzen, da er auch selbst schon in einige Start-ups Geld steckte. Die Investorenshow Die Höhle der Löwen sei ihm zu profitoreintiert und die Unternehmer würden ihre Schützlinge nur "ausnehmen". Nach Judith Williams (45) schießt jetzt aber auch Löwen-Urgestein Frank Thelen (42) zurück.

"Was mich von Lena und Joko unterscheidet, ist, dass ich seit 25 Jahren Unternehmen aufbaue - und das sehr, sehr ernst nehme. Meine Kompetenzen sind der Unternehmensaufbau, deren Kompetenz liegt im Entertainment", erklärt der Business-Profi jetzt gegenüber Closer. Für eine große Show auf dem roten Teppich sei er nicht zu haben, er nehme seinen Job ernst. Wirft er damit Joko und Co. vor, dass sie eigentlich keine Ahnung von erfolgreichen Investements haben?

Auch Show-Produzent Stefan Raab bekommt von Frank einen kleinen Seitenhieb verpasst: "Eine gute Gründershow zu machen, ist echt schwierig. Kann Stefan Raab das, obwohl er keine Erfahrung als Investor hat? Ich glaube nicht, dass er erfolgreich sein wird, weil er keine Ahnung von Start-ups hat." Ganz so stimmt das allerdings nicht, schließlich vermarktete der Entertainer erfolgreich den Duschkopf "Doosh", den er selbst entwickelte.

Hans-Jürgen Moog, Lena Gercke und Joko WinterscheidtProSieben / Willi Weber
Hans-Jürgen Moog, Lena Gercke und Joko Winterscheidt
Stefan Raab Mathis Wienand/Getty Images
Stefan Raab
Carsten Maschmeyer, Judith Williams, Georg Kofler, Frank Thelen, Dagmar Wöhrl und Ralf DümmelMG RTL D / Bernd-Michael Maurer
Carsten Maschmeyer, Judith Williams, Georg Kofler, Frank Thelen, Dagmar Wöhrl und Ralf Dümmel
Glaubt ihr, dass "Das Ding des Jahres" erfolgreich werden kann?817 Stimmen
406
Ja, Joko und Co. haben schließlich schon Ahnung!
411
Nein, das klappt sicher nicht!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de