Sie galt als absolute Top-Favoritin – und hat die Erwartungen mehr als erfüllt! Biathletin Laura Dahlmeier holte für Deutschland die erste Goldmedaille bei den Olympischen Winterspielen in Pyoengchang. Damit hat 24-Jährige den vorerst höchsten Gipfel ihrer Karriere erreicht: Beendet Laura jetzt ihre Laufbahn als Sportlerin?

Genaue Pläne gibt es dazu noch nicht. Für die Athletin kommt alles, wie es kommen soll. "Klar ist: Für mich gibt es noch andere Dinge im Leben außer Biathlon", verriet die gelockte Ski-Enthusiastin bei Sport Bild. Vor allem eines schwebe ihr vor: "Eine Weltreise über mehrere Monate. Ohne Termin und ohne Trainingspläne. Sich einfach treiben lassen, ohne schlechtes Gewissen, dass man sein Stabi-Training verpasst hat", träumte die Garmisch-Partenkirchenerin im Interview weiter. Ihr Ziel für die diesjährigen Wettkämpfe hat sie jedenfalls bereits im ersten Versuch erreicht: "Ich möchte mit einer Medaille heimfahren, am liebsten einer goldenen."

Nicht nur für Laura ist ihr erstes Olympiagold eine ganz besondere Errungenschaft: Erstmals seit acht Jahren schaffte es die siebenmalige Weltmeisterin nun, für das deutsche Biathlon-Team das heiß begehrte Edelmetall zu gewinnen! Zuletzt hatte Wintersportprofi Magdalena Neuner (31) 2010 in Vancouver den ersten Platz ergattert.

Laura Dahlmeier bei den Olympischen Winterspielen 2018Getty Images / Matthias Hangst
Laura Dahlmeier bei den Olympischen Winterspielen 2018
Laura Dahlmeier beim Olympia-Wettkampf 2018Getty Images / Matthias Hangst
Laura Dahlmeier beim Olympia-Wettkampf 2018
Laura Dahlmeier bei den Olympischen Winterspielen 2018Getty Images / Matthias Hangst
Laura Dahlmeier bei den Olympischen Winterspielen 2018
Wie würdet ihr es finden, wenn Laura schon jetzt ihre Profikarriere beendet?1236 Stimmen
864
Komisch! Sie ist noch total jung und kann noch so viel erreichen.
372
Richtig – viel besser wird es danach meistens nicht mehr! Jetzt könnte sie mit Stolz gehen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de