Fiese Witze oder freundschaftliches Necken? Kult-Kandidat Menderes (33) erschien auch in diesem Jahr wieder zum Casting von DSDS. Seit der ersten Staffel im Jahr 2002 steht der ehemalige Dschungelkönig jedes Jahr wieder auf der Matte, um für Dieter Bohlen (64) und Co. zu singen. Für mehr als eine Recall-Teilnahme hat es allerdings nie gereicht – und den einen oder anderen frechen Spruch von Poptitan Dieter musste er sich auch noch gefallen lassen! Für die Fans des Formats ist das aber alles halb so wild.

In der letzten Folge am Samstag musste sich Menderes nach seinem Auftritt unter anderem die Bezeichnung "Dösbaddel" anhören. Zu fies finden die Promiflash-Leser das jedoch nicht. In einer Umfrage waren ganze 61,8 Prozent der 3.236 Teilnehmer der Meinung, dass der Hobby-Sänger die Sprüche schon einstecken könne. Nur 38,2 Prozent und damit 1.235 Leser sagten, dass die Sticheleien eigentlich nicht sein müssten.

Auch die Nutzer auf Facebook fassen die kleinen Späßchen unter Freunden als eher positiv auf. "Die beiden lieben und achten sich gegenseitig", kommentierte ein User. "Auch für Dieter ist Menderes von DSDS nicht wegzudenken, und da geht es schon lange nicht mehr darum, ob Menderes besonders gut singen kann oder nicht."

Menderes bei "Deutschland sucht den Superstar" 2018MG RTL D / Stefan Gregorowius
Menderes bei "Deutschland sucht den Superstar" 2018
Menderes Bagci und Dieter BohlenSimon Hofmann / Getty Images
Menderes Bagci und Dieter Bohlen
MenderesRTL / Stefan Gregorowius
Menderes


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de