Der Song "Island In The Sun" der Band Weezer steht für Entspannung, Ruhe und Kraft. Genau das möchte Reality-TV-Star Bastian Yotta (41) seinen Fans jeden Morgen mit auf den Weg geben, so dass er das Lied in sein Motivationsprogramm "Mircale Morning" eingebaut hat. Damit sollen auf Dauer Körper und Geist gestärkt werden können, um im Leben Erfolg anzuziehen. Jetzt bedienen sich sogar olympische Athleten dieser Techniken.

Die beiden deutschen Eishockeyspieler Yannic Seidenberg (34) und Timo Pielmeier (28) filmten sich gemeinsam im olympischen Dorf bei Pyeongchang, wie sie im Takt des Weezer-Songs wippen. Das blieb dem Millionär nicht verborgen und er teilte das Video in seiner Instagram-Story. Der Lebenscoach betitelte den Clip mit den Worten: "Es ist eine Bewegung. Sogar das olympische Team macht mit, um zu siegen." Sollte bei den Olympischen Winterspielen in Südkorea am Ende eine Medaille herausspringen, wissen die Sportler jedenfalls, bei wem sie sich zu bedanken haben.

Aktuell tüftelt der Fitnessfreund daran, aus seinem Erfahrungsreichtum als Motivator ein Buch zu machen. Eigentlich sollte Bastians Werk bereits im Januar erscheinen. Wie er allerdings auf seinen Social-Media-Profilen mitteilte, ziehe sich die Fertigstellung noch etwas hin: "Ein weiterer Tag, ein weiteres Kapitel. Mein Buch kommt voran. Es dauert länger als erwartet, aber es wird auch umso besser."

Timo Pielmeier, EishockeyspielerMartin Rose/Getty Images
Timo Pielmeier, Eishockeyspieler
Lindsey Vonn und Yannic SeidenbergInstagram / seids36
Lindsey Vonn und Yannic Seidenberg
Bastian Yotta, Reality-TV-StarInstagram / yotta_life
Bastian Yotta, Reality-TV-Star
Können die Eishockeyspieler mit Bastian Yottas "Miracle Morning" Gold holen?233 Stimmen
106
Absolut! Mit so viel positiver Energie hauen sie jeden Gegner weg.
127
Nein, ich glaube nicht an diese Motivationssachen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de