Ein mutiger Schritt gegen die Krankheit! Seit Jahren litt Lena Dunham (31) unter Endometriose, eine schmerzhafte Erkrankung, bei der sich die Gebärmutterschleimhaut in benachbarten Organen breitmacht. Die Schauspielerin hatte sich bereits zahlreichen Operationen unterzogen, die ihre Schmerzen jedoch nur zum Teil lindern konnten. Jetzt traf die Produzentin eine schwere Entscheidung: Sie ließ sich die Gebärmutter und den Gebärmutterhals herausoperieren.

In der März-Ausgabe der US-amerikanischen Vogue spricht der Girls-Star ganz offen über die Entscheidung für den schwerwiegenden Eingriff. Sie habe nach Jahren komplexer Operationen vergeblich Hilfe in alternativen Behandlungen gesucht. Auch Massage, Schmerztherapie und Yoga konnten ihr nicht helfen. Lena gibt den Wunsch, eigene Kinder zu bekommen, jedoch nicht auf: "Schon bald werde ich herausfinden, ob meine Eierstöcke, die sich irgendwo in der verbleibenden Höhle befinden, Eizellen enthalten." Auch eine Adoption schließe sie nicht aus.

Zuletzt musste Lena im Mai 2017 ins Krankenhaus. Sie wurde damals direkt von der MET Gala eingeliefert und kurze Zeit später erklärte sie ihren gesundheitlichen Zustand auf Instagram: Obwohl sie viel gesünder sei als 2016, habe es nach ihrer letzten Operation Komplikationen gegeben.

Lena Dunham bei der Glamour Women Of The Year 2016Emma McIntyre / Getty Images
Lena Dunham bei der Glamour Women Of The Year 2016
Lena Dunham bei den Golden Globe Awards 2011Jason Merritt/Getty Images
Lena Dunham bei den Golden Globe Awards 2011
Lena DunhamFrederick M. Brown/Getty Images
Lena Dunham


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de