"#MeToo"-Unterstützung von der Berlinale! Zu den Filmfestspielen kommen mal wieder etliche Hollywoodstars in die Hauptstadt. Und natürlich ist auch bei den Festivalgästen die "#MeToo"-Debatte immer noch Gesprächsthema. Auch für die beiden Kinostars Robert Pattinson (31) und Mia Wasikowska (28) ist das ein wichtiges Thema.

Promiflash traf die zwei Schauspieler auf der Pressekonferenz zu ihrem neuen Film "Damsel". Dort verriet der Twilight-Star, dass er die Opfer des Hollywood-Sexskandals vollkommen unterstützt. "Wenn du das Gefühl hast, dass dir etwas Schlimmes angetan wurde und du kannst es niemandem sagen und wirst zum Schweigen gezwungen, das ist das Schrecklichste auf der Welt. Es ist großartig, wenn dann so ein Damm bricht", meinte der Brite. Auch seine Filmpartnerin war von der "#MeToo"-Kampagne begeistert. "Ich finde, es ist großartig. Und es wird für eine wirklich entscheidende Veränderung sorgen", lobte sie die Sexismus-Debatte.

Mehrere Filmgrößen – wie zum Beispiel Harvey Weinstein (65) und James Toback (73) – wurden im vergangenen Herbst beschuldigt, Frauen sexuell belästigt zu haben. Schauspielerin Alyssa Milano (45) rief daraufhin die "#MeToo"-Bewegung ins Leben. Damit ermunterte sie Frauen, die Opfer sexueller Belästigung geworden waren, im Netz von ihren Erlebnissen zu berichten. So sollte das Ausmaß derartiger Übergriffe publik werden.

FKA Twigs und Rober Pattinson in London 2017
Chris Jackson/Getty Images
FKA Twigs und Rober Pattinson in London 2017
Sienna Miller und Robert Pattinson beim Screening zu "The Lost City Of Z"
Jamie McCarthy/Getty Images
Sienna Miller und Robert Pattinson beim Screening zu "The Lost City Of Z"
Alyssa Milano, Schauspielerin
Getty Images
Alyssa Milano, Schauspielerin
Glaubt ihr, dass die "#MeToo"-Bewegung für eine große Veränderung in Hollywood sorgen wird?385 Stimmen
243
Ja, bestimmt!
142
Ich befürchte, es wird sich nicht viel verändern.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de