Drama Baby! Er ist der neue Mann an Heidi Klums (44) Seite – zumindest in ihrer Castingshow Germany's next Topmodel: Laufsteg-Trainer Papis Loveday (41). Damit tritt er die Nachfolge von mittlerweile etablierten TV-Größen wie Bruce Darnell (60) und Jorge Gonzalez (50) an. Aber Papis hat keine Angst, seinen Vorgängern nicht gerecht zu werden – im Gegenteil: Der 41-Jährige lässt kein gutes Haar an den beiden!

"Ich möchte mir sicher nichts von Bruce oder Jorge abgucken", erklärte er gegenüber dem Kölner Express. Er sehe die zwei nicht als Models, sondern als Entertainer. "Ich habe mehr Glamour, mehr Ahnung von Fashion. Ich mache nicht den Show-Clown. Ich kann auch Unterhaltung, aber mit Essenz. Von den anderen habe ich im Mode-Geschäft noch nie was gesehen", erzählte der Senegalese weiter.

Damit ist Papis Läster-Tirade aber noch nicht zu Ende – er hat noch mehr auszusetzen: "Was meine Vorgänger in die Show gebracht haben, hat mich wirklich sehr geärgert." Aus diesem Grund wollte er auch in die Sendung. Könnt ihr seine Meinung teilen? Stimmt darüber in unserer Umfrage ab!

Bruce Darnell, Model und TV-JurorUta Konopka/WENN.com
Bruce Darnell, Model und TV-Juror
Jorge GonzalezOliver Hardt/GettyImages
Jorge Gonzalez
Papis Loveday bei einer UNESCO Charity Gala 2012Andreas Rentz/Getty Images
Papis Loveday bei einer UNESCO Charity Gala 2012
Ist Papis' Kritik an Jorge und Bruce berechtigt?2054 Stimmen
477
Ja, die beiden können unterhalten, aber sie haben nichts in einer Fashion-Show zu suchen!
1577
Nein, die beiden waren bei GNTM immer sehr kompetent!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de