Diese beiden verbindet eine ganz besondere Beziehung. Herzogin Kate (36) besuchte gestern das Londoner College für Geburtshilfe und Gynäkologie (RCOG) für ein Charityevent, und dabei passierte das Unerwartete: Sie schritt an der versammelten Lehrerschaft vorbei, blieb plötzlich stehen und umarmte ganz gegen das Protokoll eine Frau hinter der Absperrung. Es handelte sich allerdings nicht um irgendeinen Fan, sondern um die Hebamme ihres zweiten Kindes.

Professor Jacqueline Dunkley-Bent, die an der RCOG unterrichtet, ist eine gelernte Geburtshelferin und begleitete die Herzogin während ihrer Schwangerschaft mit Prinzessin Charlotte (2). Bei der Umarmung strahlten Kate und ihre frühere Hebamme um die Wette, herzten sich und wechselten ein paar Worte. Das Treffen scheint die Frau von Prinz William (35) sehr gefreut zu haben. Wie Reuters berichtet, sagte die Brünette nach ihrem Besuch zur Präsidentin des RCOG: "Es war so toll, Jacqui zu sehen!"

Doch auch ihrer Funktion als Vertreterin des Königshauses kam die 36-Jährige noch nach. Auf der Veranstaltung verkündete sie, dass sie die Schirmherrschaft für das Hebammencollege übernehmen werde. Schließlich weiß Kate, die gerade mit Kind Nummer drei schwanger ist, wie wichtig die Geburtshelfer für werdende Mütter sein können.

Herzogin Kate und Professor Jacqueline Dunkley-BentPETER NICHOLLS/AFP/Getty Images
Herzogin Kate und Professor Jacqueline Dunkley-Bent
Herzogin Kate mit der RCOG-Präsidentin Lesley ReganPETER NICHOLLS/AFP/Getty Images
Herzogin Kate mit der RCOG-Präsidentin Lesley Regan
Herzogin Kate bei einem RCOG-EventPETER NICHOLLS/AFP/Getty Images
Herzogin Kate bei einem RCOG-Event
Wie findet ihr Kates herzliche Abweichung vom königlichen Protokoll?5276 Stimmen
5215
Total schön. Sie ist einfach eine liebenswürdige Persönlichkeit.
61
Die royale Etikette besteht nicht umsonst, man sollte sie einhalten.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de