War die Ehe viel schlimmer, als es jetzt den Anschein macht? Vor wenigen Wochen gaben Jennifer Aniston (49) und Justin Theroux (46) mit einem offiziellen Statement ihre Trennung bekannt. Die Gründe für das Scheitern ihrer Beziehung behielten die Schauspieler für sich. Dafür hatten sie aber betont, dass sie ihm Guten auseinandergehen und Freunde bleiben würden. Doch so harmonisch, wie das Ex-Paar sich der Öffentlichkeit gegenüber präsentiert, soll es hinter verschlossenen Türen gar nicht abgelaufen sein.

Ein Freund der Hollywood-Stars offenbarte jetzt im Interview mit Globe, dass Justin regelrechte Wutattacken gehabt haben soll: "Er war nicht sehr gesellig und flippte schnell aus. Er war ihr gegenüber ein Monster." Streitpunkte wären nicht nur die Wahl des Wohnorts gewesen – Jennifer wollte in L.A. bleiben, Justin lieber mit ihr nach New York ziehen. Auch Fremdflirts des 46-Jährigen sollen für Diskussionen gesorgt haben.

Wie die Quelle weiter zu berichten wusste, hätte Jen das Liebesaus außerdem erst viel später öffentlich gemacht. Angeblich wollte sie sich erst an das Single-Leben gewöhnen, bevor sie ihren neuen Beziehungsstatus publik macht. "Sie war gezwungen, die Erklärung herauszugeben. Jen fühlt sich von Justin gedemütigt", betonte der unbekannte Informant.

Jennifer Aniston und Justin Theroux bei der "Zoolander 2"-Weltpremiere in New YorkDimitrios Kambouris / Getty Images
Jennifer Aniston und Justin Theroux bei der "Zoolander 2"-Weltpremiere in New York
Justin Theroux, SchauspielerPhillip Faraone/Getty Images for WIRED
Justin Theroux, Schauspieler
Jennifer Aniston in ParisGabriel Bouys / AFP / Getty Images
Jennifer Aniston in Paris
Schenkt ihr den Vorwürfen Glauben?1117 Stimmen
822
Ja, ich kann mir gut vorstellen, dass sich Justin so verhalten hat.
295
Nein, da hat wieder jemand eine blühende Fantasie.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de