Was ist denn nun mit der Spice Girls-Reunion? Seit Wochen halten sich die Gerüchte um ein Comeback der 90er-Jahre-Girlgroup hartnäckig. Nachdem Fans schon weltweit vor Vorfreude platzten, zerstörte Victoria Beckham (43) kürzlich in einem Interview jede Hoffnung, indem sie bekannt gab, dass gemeinsame Auftritte der Girls nicht geplant seien. Jetzt sorgte jedoch ein Statement vom "Spice Girls"-Manager erneut für Verwirrungen, denn der bestätigte eine Tour quasi indirekt – mit einer Einschränkung!

Ein Reporter des Magazins TMZ traf Manager Simon Fuller (57) in West Hollywood beim Verlassen des Restaurants "Madeo" an. Der Fotograf nutzte die Gunst der Stunde, um bezüglich der Spice-Girls-Konzerte nachzuhaken. Auch wenn der Geschäftsmann hierauf nicht direkt reagierte, antwortete er auffällig auf die nachfolgende Frage, ob Victoria nun vielleicht doch einen Wiedervereinigungsvertrag unterschrieben habe: "Es könnten nur vier, nicht fünf Mädels werden", plauderte Simon beim Einsteigen in seine Limousine aus. Hat Victoria also die Reunion-Gerüchte nur deshalb dementiert, weil sie selbst nicht dabei sein wird?

Ganz abwegig scheint diese These nicht zu sein: Bandmitglied Mel B. (42) befeuert erst vor wenigen Tagen in einer TV-Show die Gerüchte, dass die wiedervereinten Spice Girls sogar auf der royalen Hochzeit von Meghan Markle (36) und Prinz Harry (33) auftreten könnten.

Hintere Reihe: Melanie C., Victoria Beckham, Emma Bunton; vordere Reihe: Mel B. und Geri HornerInstagram / victoriabeckham
Hintere Reihe: Melanie C., Victoria Beckham, Emma Bunton; vordere Reihe: Mel B. und Geri Horner
Victoria Beckham bei einer BenefizveranstaltungDimitrios Kambouris/Getty Images
Victoria Beckham bei einer Benefizveranstaltung
Spice Girls 1997Thomas Coex / Getty Images
Spice Girls 1997
Glaubt ihr an eine Wiedervereinigung ohne Victoria?328 Stimmen
230
Ja, das klingt doch recht eindeutig!
98
Nee. Ich denke nicht, dass es überhaupt zu einer Wiedervereinigung kommt.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de