Er wuchs im Heim auf! Detlef D! Soost (47) wurde als Tanzcoach der Castingshow Popstars bekannt. Seine Leidenschaft fürs Tanzen entdeckte der TV-Star schon früh. Dass er es als Tänzer bis ganz nach oben schaffte, ist für ihn längst nicht selbstverständlich, denn niemand habe seinen Traum unterstützt. Im Rahmen des Formats Undercover Boss berichtete der dreifache Vater nun von seiner bewegten Kindheit.

Detlef wuchs mit einer Mutter auf, die manisch depressiv war und einem Vater, der einfach nie für ihn da war. "Er hat sich einfach nie für mich interessiert", gestand er in der RTL-Sendung. Niemand habe sich um ihn gekümmert und das sei nach und nach auch in der Schule aufgefallen. Er habe einfach so verwahrlost ausgesehen, dass sich die Lehrer um ihn sorgten, erinnerte sich der Tänzer. Dann sei er irgendwann im Heim gelandet. Zunächst habe er gedacht, dass es sich um eine vorübergehende Lösung handele. Doch aus vorübergehend wurden plötzlich fünf lange Jahre.

Heute blickt Detlef mit Solz auf seine Karriere zurück und möchte anderen Kids und Tanztalenten helfen. Er hätte sich laut eigener Aussage immer jemanden gewünscht, der ihn unterstützt und fördert. Und genau deshalb sei "Undercover Boss" für ihn ein echtes Herzensprojekt!

Detlef D! Soost bei "Promi Undercover Boss"MG RTL D
Detlef D! Soost bei "Promi Undercover Boss"
Detlef D! Soost mit seinen KindernFacebook / Detlef D! Soost
Detlef D! Soost mit seinen Kindern
Kate Hall und Detlef D! SoostInstagram / detlefsoostofficial
Kate Hall und Detlef D! Soost
Wie findet ihr es, dass Detlef so offen über seine traurige Kindheit spricht?643 Stimmen
596
Super, dass er anderen damit Mut macht!
47
Das geht doch niemanden etwas an!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de