Anzeige
Promiflash Logo
Wegen mieser Oscar-Quote: Jetzt haben Trump & Kimmel Beef!Getty ImagesZur Bildergalerie

Wegen mieser Oscar-Quote: Jetzt haben Trump & Kimmel Beef!

7. März 2018, 16:09 - Promiflash

Was für eine Riesen-Show! Jede Menge Glamour, tolle Musik-Acts und emotionale Reden – mit viel Pomp ging die 90. Oscarverleihung am vergangenen Sonntag über die Bühne. Doch die Quoten waren auf einem historischen Tiefstand. Für US-Präsident Donald Trump (71) Anlass, gegen die Oscars zu wettern. Sein versuchter Diss wurde ihm jedoch umgehend von Gastgeber Jimmy Kimmel (50) um die Ohren gefeuert.

Auf Twitter stichelte der Staatsmann abfällig: "Schlechteste Quote für die Oscars aller Zeiten. Das Problem ist, dass wir keine Stars mehr haben – außer eurem Präsidenten (kleiner Scherz natürlich)." Das konnte Showmaster Jimmy nicht auf sich sitzen lassen. Als Moderator hatte er gekonnt durch den Oscar-Abend geführt und eine Menge Herzblut in das Event gesteckt. Daher feuerte er umgehend zurück, indem er auf Trumps Tweet antwortete: "Danke, schlechtester Präsident der Geschichte."

In seiner Late-Night-Show Jimmy Kimmel Live! am Dienstagabend griff der Moderator das Thema erneut auf. Der Entertainer erklärte, dass die Quoten bei allen großen Events, wie beispielsweise dem Super Bowl oder den Golden Globes seit Netflix und Co. abgefallen seien. Daraufhin setzte der 50-Jährige zu einem Schlag unter die Gürtellinie an: Er sei sich sicher, dass Trump der Gewinner in der Kategorie "Bester Film" gut gefallen hätte. Schließlich habe der Präsident mit Guillermo del Toros (53) Streifen "Shape of Water" viel gemeinsam: "Es geht darin um ein Monster, das Sex mit einer Frau hat, die nicht darüber reden kann. Also im Grunde genommen seine Lebensgeschichte."

Getty Images
Kanye West und Donald Trump im Oktober 2018 in Washington
Getty Images
Dwayne "The Rock" Johnson und John Cena bei WrestleMania 29
Getty Images
Lady Gaga und Taylor Kinney im Februar 2016
Was sagt ihr zu Jimmy Kimmels Antworten auf Donald Trumps Kritik?1599 Stimmen
1468
Richtig so! Was mischt sich Trump da überhaupt ein?
131
Ich denke, dass Jimmy Kimmel dabei ein bisschen übers Ziel hinaus geschossen ist.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de