Nach dem Seelenschmerz folgt nun die Selbstkritik! Seit der Trennung von ihrem Verlobten Joshua Sasse (30) im Februar 2017 liegt das Liebesleben der Sängerin Kylie Minogue (49) auf Eis. Dabei wünscht sie sich doch einfach nur mal wieder ein paar Schmetterlinge im Bauch! Den Grund für die Liebesflaute sucht die schöne Singledame vor allem bei sich selbst: Sie habe Probleme, eine tiefere Beziehung aufzubauen.

Noch immer auf der Suche nach dem richtigen Mann verrät die 49-Jährige gegenüber dem Magazin Playboy nun: "So richtig verliebt zu sein, ist das Beste! Das Schwierige kommt danach – eine noch tiefere Liebe aufzubauen". Und das sei der Punkt, an dem sie scheitere. "Nicht wenige Leute behaupten, ich sei eine ziemliche Versagerin auf dem Gebiet – was stimmen mag." Ist der australische Popstar etwa beziehungsunfähig? Laut Kylie selbst suche sie sich vielleicht einfach Männer aus, die zu gut aussehen und mit denen eine Beziehung allein deshalb schwierig sei.

Nach der Trennung von dem britischen Schauspieler Joshua Sasse ging es Kylie ziemlich schlecht: "Ich wollte einfach, dass es aufhört. Ich glaube, man nennt das einen Nervenzusammenbruch", erinnert sie sich an den Liebeskummer. Die beiden waren knapp zwei Jahre ein Paar. Der 19 Jahre jüngere Brite soll dann aber einer Kollegin zu nahe gekommen sein, woraufhin Kylie damals die Reißleine gezogen habe.

Kylie Minogue auf der Bühne in MelbourneWENN
Kylie Minogue auf der Bühne in Melbourne
Joshua Sasse und Kylie MinogueChris Jackson/Getty Images
Joshua Sasse und Kylie Minogue
Sängerin Kylie Minogue bei einer Premiere in LondonChris Jackson / Getty Images
Sängerin Kylie Minogue bei einer Premiere in London
Denkt ihr, dass Kylie selbst Schuld an ihrer Liebesflaute ist?313 Stimmen
103
Absolut nicht. Sie hatte in der letzten Zeit einfach eine gewaltige Pechsträhne.
210
Das könnte durchaus sein. Sie hat einfach ein Händchen für die falschen Partner.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de