Da ging es mächtig zur Sache! Diesen Eindruck erweckte die achte Staffel der Kuppelshow Der Bachelor zumindest bei den Zuschauern. Der liebessuchende Daniel Völz (33) soll nämlich mit einigen seiner 24 Kandidatinnen nicht nur Küsse, sondern auch Körperflüssigkeiten ausgetauscht haben. Einer, dem das Verhalten des gebürtigen Berliners übel aufstieß, ist der ehemalige Die Bachelorette-Kandidat Niklas Schröder (29). Für ihn kann die abgelaufene Staffel auf Bettgeschichten reduziert werden.

Promiflash traf den Ex-Rosenboy von 2017 zum Interview im me and all hotel Düsseldorf. Dabei verriet Nik, dass er nicht verstehen könne, wie Daniel fast allen Frauen gegenüber Emotionen andeuten konnte: "Er hat ja fast jeder das Gefühl gegeben, dass er sie toll findet, Gefühle hat oder verliebt ist. Das hat er halt übertrieben. Das macht man vielleicht bei zwei, drei Frauen, aber nicht bei allen." Das sei ein großer taktischer Fehler gewesen und hätte ihm auch die Glaubwürdigkeit genommen. "Das war auf jeden Fall 'ne recht gute Bumsveranstaltung", resümierte der Tattoofreund nüchtern.

Der Titel des "Sexelors" macht dem einstigen Rosenkavalier selbst gar nichts aus. Schließlich könne sowohl Daniel als auch seine Auserwählte Kristina Yantsen abschätzen, was bei den Dreharbeiten tatsächlich gelaufen ist. "Weil letztendlich wissen wir ja, was wirklich ist und wir wissen, was echt ist – und viel wichtiger ist mir, was sie denkt und wie sie das empfindet", betonte der 33-Jährige gegenüber Promiflash.

Alle Infos zu "Der Bachelor" im Special bei RTL.de

Niklas Schröder, bekannt aus "Die Bachelorette"Instagram / nik_schroeder
Niklas Schröder, bekannt aus "Die Bachelorette"
Kandidatin Carina bei ihrem Dreamdate mit Bachelor Daniel VölzMG RTL D
Kandidatin Carina bei ihrem Dreamdate mit Bachelor Daniel Völz
Daniel Völz und Kristina Yantsen, Bachelor-Paar 2018Instagram / daniel_voelz
Daniel Völz und Kristina Yantsen, Bachelor-Paar 2018
Findet ihr auch, dass die Staffel nur eine "Bumsveranstaltung" war?662 Stimmen
517
Ja, so richtig Liebesdrama war nicht dabei.
145
Nein, da war mehr als nur Sex.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de