Ist sie zu übervorsichtig? Vor knapp eineinhalb Monaten schlüpfte Kylie Jenner (20) in die wohl größte Rolle ihres Lebens – als Neu-Mama muss das Reality-Sternchen nun ihr Business und ihre Prinzessin unter einen Hut bekommen. Die kleine Stormi nimmt aber wohl den größten Platz in ihren Alltag ein und wird kräftig umsorgt. Doch Kylie beschützt ihre Tochter so sehr, dass nicht jeder sie besuchen darf!

Wie eine Quelle der amerikanischen Us Weekly berichtet, habe die Kosmetikunternehmerin eine Keimphobie. So checke Kylie vorher immer, wer wann zu Besuch kommt. "Sie ist wirklich sehr vorsichtig damit, das Baby gesund und meistens im Haus zu halten", erzählt der Insider weiter. Es ist auch nur nahestehenden Verwandten oder Freunden gestattet, das kleine Würmchen zu sehen. Die 20-Jährige und ihr Freund Travis Scott (25) würden wohl nur versuchen, ihr Töchtern vor Schäden zu bewahren.

Doch ihre Mama Kris Jenner (62) sieht große Mutterqualitäten in ihrer jüngsten Tochter. "Kylie wurde dazu geboren, um Mama zu sein. Ich war da ganz genau so", verriet der Momager vor wenigen Tagen dem US Magazine. Glaubt ihr, der Kardashian-Jenner-Spross übertreibt es mit der Fürsorge? Stimmt ab!

Kylie JennerInstagram / kyliejenner
Kylie Jenner
Kylie Jenner mit ihrem Baby StormiInstagram / kyliejenner
Kylie Jenner mit ihrem Baby Stormi
Kris JennerFrederick M. Brown/Getty Images
Kris Jenner
Glaubt ihr, Kylie Jenner ist zu fürsorglich?1778 Stimmen
1095
Ja, sie übertreibt es ein wenig!
683
Nein, das ist völlig normal!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de