Ist man als Mami für die TV-Welt nicht mehr sexy genug? Die Moderatorin Charlotte Würdig (39) ist durch die Lifestyle-Show Taff bekannt geworden und begeisterte die Zuschauer damals mit ihren coolen Styles. Annika Lau (39) war für die Frühaufsteher im Land zuständig, die sie beim Sat.1 Frühstückfernsehen beschwingt in den Tag starten ließ. Beide bekamen jedoch jeweils zwei Kinder, was bei den TV-Sendern wohl gar nicht gut ankam. Als Doppelmama ist man für das harte Show-Business nicht mehr sexy genug und wird sogar knallhart aus den Shows geschmissen.

"Kriegste ein Kind, wirst du rausgestrichen“, verriet Annika Lau gegenüber der BamS. Sie berichtete, die TV-Sender seien wenig an einem interessiert, da man als Mutter nicht mehr dem fleischgewordenen Männertraum entspräche. "Klar, Mama ist nicht der Inbegriff von Sexyness, und möglicherweise ist das ein Problem. Wir sind aber nicht mehr im Jahr 1960, wo die Mama immer auch Hausfrau war“, stellte die brünette Schönheit klar.

Die Ehefrau von Frederik Lau passt ihrer Meinung nach trotzdem noch in ihre alten Formate: "Ich würde mich sogar als besser, kompletter, reifer bezeichnen.“ Charlotte Würdig hat dazu als Working-Mum ebenfalls eine klare Meinung: "Bei mir sind es andere Formate, für die man mich haben will. Ich werde älter, sehe anders aus, ich denke anders. Aber das ist auch gut so. Produzenten engagieren mich heute mitsamt meiner Reife und Erfahrung."

Charlotte Würdig im "Let's Dance"-StudioAndreas Rentz / Getty Images
Charlotte Würdig im "Let's Dance"-Studio
Annika Lau im Botanischen Garten in Berlin im November 2017Christian Marquardt/Getty Images
Annika Lau im Botanischen Garten in Berlin im November 2017
Annika Lau und Frederick Lau beim Bambi Award 2015 in BerlinClemens Bilan/Getty Images for BABOR
Annika Lau und Frederick Lau beim Bambi Award 2015 in Berlin
Glaubt ihr, die Sorgen der Doppelmamas sind berechtigt?1365 Stimmen
1192
Ja! Ich kann mir vorstellen, dass es als Mama schwieriger ist, an Jobs zu kommen.
173
Ne, ich mache mir bei den beiden gar keine Sorgen!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de