Die vergangenen Skandalschlagzeilen haben das Fass zum Überlaufen gebracht! Schon vor mehreren Wochen schien das Schicksal der Weinstein Company besiegelt zu sein. Nach zahlreichen Vorwürfen wegen sexueller Belästigung und Nötigung gegen Mitbegründer und Hollywood-Star Harvey Weinstein (66) verkündete das Unternehmen seinen Bankrott. Nun wurde offiziell der Schlusstrich gezogen: Die ehemalige Firma des Filmproduzenten und seines Bruders ist am Ende – jetzt werden die finalen Einzelheiten verhandelt!

Die Weinstein Company kommt unter den Hammer: Wie TMZ jetzt berichtet, soll der Betrieb bereits einen Deal mit einem texanischen Konzern namens Lantern Capital Partners eingegangen sein. Derzeit werde der aktuelle Wert der Gesellschaft geschätzt, um niedrige Gebote bei einer möglichen Auktion vermeiden zu können. Lantern habe jedoch bereits zugestimmt, die Firma zu erwerben, sollte der Fall vor Gericht verhandelt werden. Die Offerte des Konzerns liege bei etwa 300 bis 320 Millionen Dollar, erzählte eine Quelle dem Magazin.

Harvey Weinstein ist von dem notgedrungenen Verkauf seines eigenen Unternehmens selbst nur noch minimal betroffen: Der 65-Jährige war schon im Oktober aus dem Vorstand der Company ausgetreten, kurz bevor dieser ihn entlassen wollte. Seid ihr überrascht vom Untergang des Geschäfts? Stimmt in der Umfrage darüber ab.

Harvey Weinstein auf der Netflix & The Weinstein Company After Party 2014Ari Perilstein / Getty Images
Harvey Weinstein auf der Netflix & The Weinstein Company After Party 2014
Robert und Harvey Weinstein bei einem Event in New YorkMark Von Holden / Getty Images
Robert und Harvey Weinstein bei einem Event in New York
Harvey Weinstein beim Filmfestival in Zürich 2016Alexander Koerner / Getty
Harvey Weinstein beim Filmfestival in Zürich 2016
Überrascht euch der finale Bankrott der Firma?602 Stimmen
78
Total! Ich kann kaum glauben, welche Entwicklung die Story genommen hat.
524
Nicht wirklich. Das war ja absehbar!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de