Der Prozess ist gewonnen – doch die Entschädigung wird nie genug sein. Vor knapp zwei Jahren sorgte der Tod von Anton Yelchin (✝27) für großes Entsetzen in Hollywood: Der Schauspieler war 2016 bei einem tragischen Unfall von seinem eigenen Auto erdrückt worden, als sich die Parkbremse des Wagens gelöst hatte. Antons Eltern hatten daraufhin Klage gegen den Hersteller Fiat Chrysler eingereicht – und nun ist die Verhandlung durch: Irina und Victor Yelchin bekommen eine hohe Summe Schadensersatz!

Wie die Pressesprecherin der Familie in einem Statement gegenüber People äußerte, einigten sich die Eltern des Verstorbenen gerichtlich mit dem Automobilriesen. Wie hoch die erkämpfte Summe genau ist, wollten weder die Kläger noch die Chrysler-Chefs offenbaren. Das Geld solle jedoch an die Anton-Yelchin-Stiftung gehen, die angehende Künstler unterstützt. "Die Organisation soll kreativen jungen Menschen helfen, Hürden in ihrer Karriere zu überwinden, die durch Krankheiten herbeigeführt sind!", erklärte die Vertreterin der Yelchins.

Neben der wohltätigen Verwendung des Schmerzensgeldes soll zudem eine Dokumentation über den Star Trek-Darsteller gedreht werden. Die treuen Fans des 27-Jährigen werden ihr Idol aber auch so nie vergessen.

Irina und Victor Yelchin, Eltern des verstorbenen Schauspielers Anton YelchinAmanda Edards/ Getty Images
Irina und Victor Yelchin, Eltern des verstorbenen Schauspielers Anton Yelchin
Anton Yelchin, SchauspielerAlberto E. Rodriguez/Getty Images
Anton Yelchin, Schauspieler
Anton, Irina und Victor Yelchin 2007Vince Bucci / Getty Images
Anton, Irina und Victor Yelchin 2007
Wusstet ihr, dass Antons Eltern gerichtlich vorgegangen sind?519 Stimmen
293
Nein, das ist mir neu!
226
Ja, schon lange.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de