Werden aus Freunden am Ende Feinde? Nach seinen Trance-Sitzungen mit der damaligen Jurorin Michelle (46) bei DSDS im vergangenen Jahr feiert Hypnotiseur Martin Bolze (60) alias Pharo sein TV-Comeback. Mit seiner Lebensgefährtin will er sich auf Mallorca ein zweites Standbein aufbauen, doch die geplante Schlagerkarriere scheint in Gefahr zu sein: Ihr Song hat verdächtige Ähnlichkeiten mit einem Hit von Ballermannstar Jürgen Drews (72)!

Goodbye Deutschland begleitet das ambitionierte Musikprojekt von Martin und seiner Michaela. "Ich schenk Dir einen Regenbogen" soll dem Paar zum großen Durchbruch verhelfen, doch der selbst ernannte "König von Mallorca" veröffentlichte mit "Und ich schenke dir einen Regenbogen" erst im vergangenen Jahr einen beinahe identischen Titel. Die Auswanderer fürchten um ihren Ruf und wollen nicht als Diebe dastehen. Sie stellen klar, ihr Song sei älter und schon vor Jürgens Version entstanden.

Die Pharos haben mit dem angeblichen Klau zu kämpfen, denn DJs auf der Insel weigern sich, ihre Nummer zu spielen. Die Newcomer suchen den Kontakt zu ihrem Bekannten Jürgen und wollen die Missverständnisse aus dem Weg räumen. Der 72-Jährige sieht allerdings kein Problem. Laut der Dokusoap sollen die Plagiatsvorwürfe inzwischen vergessen sein und Martin und Michaela feierten erste Erfolge in der Schlagerwelt.

Michaela Scherer, Martin "Pharo" Bolze und Jürgen Drews bei "Goodbye Deutschland! Die Auswanderer"MG RTL D / SEEMA Media
Michaela Scherer, Martin "Pharo" Bolze und Jürgen Drews bei "Goodbye Deutschland! Die Auswanderer"
Martin "Pharo" Bolze und seine Partnerin Michaela  bei "Goodbye Deutschland! Die Auswanderer"MG RTL D / SEEMA Media
Martin "Pharo" Bolze und seine Partnerin Michaela bei "Goodbye Deutschland! Die Auswanderer"
Martin "Pharo" Bolze (r.) und seine Partnerin Michaela  bei "Goodbye Deutschland! Die Auswanderer"MG RTL D / SEEMA Media
Martin "Pharo" Bolze (r.) und seine Partnerin Michaela bei "Goodbye Deutschland! Die Auswanderer"
Wer hat Recht im Schlagersong-Zoff?897 Stimmen
110
Martin und Michaela: Die beiden hatten den Song schon vor Jürgen Drews!
360
Jürgen Drews ganz klar! Als ob er bei Newcomern abschreiben würde.
427
Niemand! Die Songs ähneln sich, aber das war sicher keine Absicht.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de