Es wird immer schlimmer. Insgesamt 16 Frauen hatten den Musikproduzenten Russell Simmons (60) in den vergangenen Monaten wegen Vergewaltigung angezeigt. Jetzt steht der "Def Jam"-Labelgründer vor Gericht und wird in einem dieser Fälle auf 10 Millionen Dollar Schmerzensgeld verklagt. Dabei kommen ganz neue, unglaubliche Anschuldigungen gegen den Musiker zum Vorschein: Er soll die Klägerin vor die Wahl gestellt haben – entweder Sex mit ihm oder er hat Sex mit ihrem Sohn.

Wie die Daily Mail jetzt berichtet, habe die anonymisierte Betroffene gegen Russell vor Gericht ausgesagt. Sie erzählte, dass der Beschuldigte sie und ihren kleinen Sohn auf einem Konzert kennenlernte, sie beide in den Backstagebereich einlud und mit ihr allein später noch an die Hotelbar ging. Dann habe er sie unter dem Vorwand vergeben zu sein, in ein Zimmer gelockt, wo er dann mit ihr schlafen wollte. Als sie verneinte, habe der Produzent gesagt: "Ich werde dich f***** oder ich werde deinen Sohn f*****. Du entscheidest." Daraufhin sei die Klägerin so geschockt gewesen, dass sie ihn nicht weiter abwehrte und von ihm vergewaltigt wurde. Ein Urteil steht in dem Prozess jedoch noch aus.

Gegen die Vergewaltigungsvorwürfe hatte sich der 60-Jährige bisher vehement verteidigt und sogar einen Lügendetektortest abgelegt, den er bestand. Gegenüber USA Today ließ er Anfang des Jahres mitteilen: "Der Grundsatz 'unschuldig, bis man schuldig gesprochen wurde' darf nicht durch 'schuldig durch Anklage' ersetzt werden."

Russell Simmons, MusikproduzentAnimal Compassion Project
Russell Simmons, Musikproduzent
Russell Simmons bei den "Culture Creators Awards"Jerritt Clark/Getty Images for Culture Creators
Russell Simmons bei den "Culture Creators Awards"
Musikproduzent Russell Simmons in New York City 2017Michael Loccisano / Staff / Getty Images
Musikproduzent Russell Simmons in New York City 2017
Was sagt ihr zu den Vorwürfen gegen Russell Simmons?812 Stimmen
610
Wenn das wahr ist, wäre es unglaublich grausam.
202
Das ist zu heftig, ich kann mir das nicht vorstellen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de