Stimmen die Gerüchte nun doch? Erst Ende November war Musikproduzent Russell Simmons (60) von einem Model beschuldigt worden, sie sexuell belästigt zu haben. Der Plattenboss hatte die Vorwürfe abgestritten und sich sogar bereiterklärt, einen Lügendetektortest zu machen, um seine Unschuld zu beweisen. Die neuesten Informationen dürften diese Bekundungen jedoch an Glaubwürdigkeit verlieren: Zwei weitere Frauen werfen dem Labelgründer jetzt Vergewaltigung vor!

Es wird immer schlimmer: Wie die amerikanische Webseite TMZ jetzt berichtet, wird Russell von zwei Frauen vorgeworfen, sie vor knapp 30 Jahren vergewaltigt zu haben. Dem Portal vorliegende Polizeiberichte dokumentieren die Anklage: Laut diesen soll der New Yorker 1983 in seinem eigenen Büro die klagende Sherri Hines missbraucht haben. 1991 soll er dann versucht haben, einer weiteren Frau die Kleider vom Körper zu reißen, während sie in seiner Wohnung auf der Couch gesessen hätten. Anschließend habe er sie vergewaltigt, behauptete die Unbekannte.

Die Liste der Vorwürfe gegen Russell ist inzwischen lang: 14 Frauen äußerten sich wegen sexuellen Missbrauchs durch den Musikexperten. Bisher verneinte er alle Beschuldigungen der Belästigung – die New Yorker Polizei ermittelt jedoch bereits in sieben Fällen.

Russell Simmons auf Elton Johns AIDS Foundation's Academy Awards Vieweing Party 2017Getty Images / Tibrina Hobson
Russell Simmons auf Elton Johns AIDS Foundation's Academy Awards Vieweing Party 2017
Russell Simmons bei der Diamnods Do Good Awards Gala 2017Getty Images / Bryan Steffy
Russell Simmons bei der Diamnods Do Good Awards Gala 2017
Plattenboss Russell SimmonsWENN
Plattenboss Russell Simmons
Glaubt ihr den Vorwürfen gegen Russell?284 Stimmen
76
Auf keinen Fall!
208
Na ja, inzwischen schon. Schließlich sind es schon so viele Anschuldigungen!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de