Am 19. Mai geht für Meghan Markle (36) ein Traum in Erfüllung. Die amerikanische Schauspielerin heiratet ihren Verlobten Prinz Harry (33), wird damit offiziell eine royale Lady. Doch natürlich hatte die Darstellerin auch ein Leben vor ihrer Liebe zum britischen Monarchen – und das wird jetzt mehr und mehr aufgerollt. Nun wird bekannt, wie sich Meghan ein bisschen Geld nebenbei verdient hat.

Um sich über Wasser zu halten, arbeitete Meghan von 2004 bis 2005 als Kalligrafin bei Paper Source in Beverly Hills. Als sogenannte "Schönschreiberin" schrieb sie professionell Einladungen und Briefe. Winnie Park, der CEO der Firma, erinnert sich im People Magazine daran: "Es war ihr Teilzeitjob, als sie ständig Vorsprechen hatte. Sie hat Kalligrafie gelehrt und das Schreiben Kundengruppen in zweistündigen Kursen beigebracht." Doch damit nicht genug: Sie arbeitete auch freiberuflich nebenher als Kalligrafin und schrieb sogar die Hochzeitseinladungen für Sänger Robin Thicke (41) und Ex Paula Patton (42).

Ihre eigenen Einladungen für ihre große Trauung musste Meghan natürlich nicht selbst schreiben – auch wenn sie, nicht zuletzt wegen ihres Nebenjobs, eine überaus schöne Handschrift haben soll. Die 600 Exemplare wären wahrscheinlich auch mehr als zeitaufwendig gewesen. Das ist eben der Vorteil, wenn man einen Prinzen heiratet!

Prinz Harry, Prinz Charles, Herzogin Camilla und Herzogin Meghan an Prinz Charles' Geburtstag
Getty Images
Prinz Harry, Prinz Charles, Herzogin Camilla und Herzogin Meghan an Prinz Charles' Geburtstag
Prinz Harry und Herzogin Meghan Mitte Januar 2019 in London
Getty Images
Prinz Harry und Herzogin Meghan Mitte Januar 2019 in London
Prinz Harry und Herzogin Meghan bei der Cirque du Soleil-Premiere "Totem"
Getty Images
Prinz Harry und Herzogin Meghan bei der Cirque du Soleil-Premiere "Totem"
Hättet ihr gedacht, dass Meghan eine so kreative Ader hat?1004 Stimmen
538
Ja, auf jeden Fall. Sie macht das bestimmt ganz toll!
466
Nein, mit diesem Talent hätte ich jetzt nicht gerechnet!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de