Verwirrendes Geständnis! In der diesjährigen Staffel von Germany's next Topmodel wird die Luft langsam dünner. Nur noch fünfzehn Mädels kämpfen aktuell um den begehrten Titel. Man sollte meinen, dass die verbliebenen Kandidatinnen spätestens jetzt wahrgenommen haben müssten, dass sie zu den schönsten Mädels des Landes gehören. Bei allen scheint das aber noch nicht angekommen zu sein: Christina Peno verriet nun, dass sie ihr Gesicht nicht mag!

Auf Heidis Schützlinge warteten auch in dieser Woche wieder einige Herausforderungen: Bei einem Casting für eine Fotostrecke im beliebten Fashion- und Lifestylemagazin ELLE erzählte Christina (21) im ProSieben-Interview nach ihrem Vorstellungs-Walk ihre unverständliche Sorge: "Ich persönlich mag mein Gesicht nicht so. Ich weiß nicht, warum das so ist." Die Entscheidung der ELLE-Vertreterinnen verwunderte sie dann besonders: Christina sicherte sich tatsächlich den Mega-Job!

"Ich hätte es nicht gedacht, echt nicht. Das ist einfach heftig. Vor allem, das ist ein mega Magazin einfach!", jubelte sie nach dem Erfolg. Damit dürfte die Schönheit ihrem Traum von der Topmodel-Karriere auch wieder ein Stückchen nähergekommen sein. Als Casting-Abräumerin sollte sie für die folgende Entscheidung zumindest schon ein Plus-Pünktchen kassiert haben.

Christina Peno, GNTM-Kandidatin 2018Instagram / christinapeno
Christina Peno, GNTM-Kandidatin 2018
Christina und Shari, bekannt aus "Germany's next Topmodel" 2018Instagram / christina.topmodel.2018
Christina und Shari, bekannt aus "Germany's next Topmodel" 2018
Christina Peno, GNTM-Kandidatin 2018Instagram / christinapeno
Christina Peno, GNTM-Kandidatin 2018
Glaubt ihr, dass Christina ihr Gesicht echt nicht mag?390 Stimmen
270
Ach. Das sagt sie bestimmt nur so.
120
Ja, sie wirkt manchmal schon unsicher.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de