Es ist der Traum vieler Amerikaner, ohne Tempolimit über deutsche Autobahnen zu brettern. Diesen Traum wollte sich auch David Hasselhoff (65) erfüllen – doch er wurde jäh von einem Stau ausgebremst. Also stieg er aus und machte für seine Social-Media-Kanäle ein Foto von sich mitten auf der Fahrbahn. Doch Hollywoodstar wurde auf dem Pic zur Nebensache: Denn im Netz bewunderten alle nur die perfekte Rettungsgasse.

Auf Twitter freuten sich die deutschen Follower des Schauspielers über die nachahmenswerte Schneise, die zwischen der linken und den beiden rechten Fahrspuren von den wartenden Autofahrern gebildet wurde. "Sieht man leider nicht in jedem Stau", kommentierte ein Nutzer. Ein weiterer User schrieb: "Du hast eine ausgezeichnete deutsche Rettungsgasse geschaffen. Gut gemacht, Hoff." Und sogar die Polizei Hamburg antwortete auf den Tweet mit den Worten "vorbildliche Rettungsgasse".

Eigentlich wollte der 65-Jährige nur einen kleinen Witz machen: "Auf der Autobahn gestoppt. Wo ist KITT?", fragte er unter dem Foto. Ob er damit auf ein "Knight Rider"-Comeback hinweisen wollte? Denn wie David kürzlich verriet, arbeite er an einem Konzept für eine Neuauflage der Kultserie aus den Achtzigern.

Hayley Roberts und David Hasselhoff in Berlin
Getty Images
Hayley Roberts und David Hasselhoff in Berlin
Hayley Roberts und David Hasselhoff bei der "Baywatch"-Premiere in Miami
Getty Images
Hayley Roberts und David Hasselhoff bei der "Baywatch"-Premiere in Miami
Hayley Roberts und David Hasselhoff bei der "Black Panther"-Premiere in Los Angeles
Getty Images
Hayley Roberts und David Hasselhoff bei der "Black Panther"-Premiere in Los Angeles
Was sagt ihr zum Rettungsgassenbild von David Hasselhoff?1987 Stimmen
1887
Lustig, ein herrlich deutscher Moment!
100
Na ja, ich fand seinen Kommentar über KITT spannender als die Rettungsgasse.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de