Make-up Verbot für Mia Rose? Sarah (26) und Dominic Harrisons (26) kleine Tochter bekam diese Woche mit nur vier Monaten ihr erstes Schmuckstück. Dem kleinen Mädchen wurden Ohrlöcher gestochen. Auch wenn diese Entscheidung von einigen Followern kritisiert wurde, stehen die Eltern selbstbewusst dazu. Dennoch gibt es andere Beauty-Bereiche, auf die Mia nach Meinung ihrer Mama möglichst lange verzichten soll.

Sarah gibt bei YouTube regelmäßig Tipps und Tricks rund um das Thema Make-up und schminkt sich auch selbst gern. Für ihre Tochter wünscht sie sich dennoch, dass die ihr nicht zu schnell nacheifern möchte. "Bei uns war es noch eine andere Zeit. Ich hab angefangen mit 13, 14 und wirklich nur mit Mascara, aber jetzt klatscht man sich ja wirklich viel ins Gesicht und ich hoffe, dass sie da bis zwölf mindestens wartet", sagte sie im Promiflash-Interview auf der GLOW-Convention in Dortmund.

Dass man Mia natürlich nicht davon abhalten wird können, ist der stolzen Mama klar: "Ich glaube schon, dass Mia sich früher oder später mal Lippenstift auftragen will – und das kann ich ihr auch nicht übel nehmen, weil ich lebe es ihr ja vor." Dennoch hofft Sarah sehr, dass die kleine Maus nicht allzu früh damit anfängt.

Sarah Harrison mit ihrer Tochter Mia Rose im PiercingstudioYouTube / Sarah Harrison
Sarah Harrison mit ihrer Tochter Mia Rose im Piercingstudio
Sarah Harrison auf der GLOW-Convention in DortmundP.Hoffmann/WENN.com
Sarah Harrison auf der GLOW-Convention in Dortmund
Sarah und Dominic Harrison und Baby Mia Rose im FamilienurlaubInstagram / sarah.harrison.official
Sarah und Dominic Harrison und Baby Mia Rose im Familienurlaub
Findet ihr, dass junge Mädchen erst sehr spät mit Make-up anfangen sollten?1331 Stimmen
1133
Ja, das ist doch besser für sie
198
Nein, jeder kann das so machen, wie er möchte


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de