Jetzt ist er sogar in Polizeigewahrsam! Momentan ranken sich um UFC-Champion Conor McGregor (29) Negativschlagzeilen. Der Ire und seine Begleiter attackierten mit Absperrgittern und einem Handwagen einen Bus, in dem sein Rivale Khabib Nurmagomedov und weitere Kämpfer gesessen haben sollen. Khabib kämpft am kommenden Samstag gegen Max Holloway um den Leichtgewichtsgürtel – der wurde Conor am vergangenen Mittwoch vom UFC aberkannt, weil er ihn seit November 2016 nicht mehr verteidigt hatte. Die New Yorker Polizei klärt jetzt die Umstände des Übergriffs.

Seit Freitag Morgen halte sich der 29-Jährige auf einem Polizeirevier in Brooklyn auf. Angeblich hat sich der Mixed-Martial-Arts-Profi selbst gestellt. Wie die Los Angeles Times berichtet, laute der Vorwurf gegen Conor, einen Handwagen auf den besagten Bus geschleudert und dabei einen Menschen verletzt zu haben. TMZ behauptet, dass Leichtgewichtskämpfer Michael Chiesa bei dem Angriff Platzwunden erlitten haben soll. Es kursiert sogar ein Video von der Auseinandersetzung, in dem der tätowierte Sportler zu sehen ist.

UFC-Präsident Dana White zeigte sich im Interview mit dem Online-Magazin entrüstet über die jüngsten Ereignisse. "Er wird ins Gefängnis gehen! Die Menschen werden ihn verklagen. Er wird einige zivile Klagen am Hals haben", mutmaßte der 48-jährige Business-Mann.

Conor McGregor vor dem Chiltern Firehouse in LondonWeir Photos / Splash News
Conor McGregor vor dem Chiltern Firehouse in London
Michael Chiesa nach dem Sieg gegen Anton Kuivanen in AnaheimJeff Gross / Getty Images
Michael Chiesa nach dem Sieg gegen Anton Kuivanen in Anaheim
Conor McGregorIsaac Brekken / Getty Images
Conor McGregor
Glaubt ihr, dass Conor verklagt wird?143 Stimmen
88
Also, nach dem Video zu urteilen, sieht es ganz stark danach aus.
55
Ach, der wird das schon klären können – ohne Klagen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de