Klare Ansage von MMA-Kämpfer Conor McGregor! Der Neu-Papa begibt sich auf fremdes Terrain und fordert Rekord-Boxer Floyd (40) Mayweather Jr. im Ring. Am 26. August ist es soweit. Im Vorfeld des Fights lässt Großmaul Conor statt seiner Fäuste lieber seine Garderobe sprechen!

Zum Pressetermin erschien UFC-Profi McGregor wie gewohnt in einem maßgeschneiderten, feinen Anzug. Ganz klassisch mit Nadelstreifen. Oder? Wer einen genaueren Blick auf den vermeintlich edlen Zwirn wirft, sieht eine ziemliche provokante Botschaft. Die Streifen sind keine Streifen, sondern "Fuck you"-Schriftzüge! Diesen Anzug gibt es sicherlich nicht von der Stange. Damit beweist Conor, dass er es versteht, die Werbetrommel für den eigenen Fight zu rühren.

Floyd hingegen hielt sich bei der Pressekonferenz eher bedeckt und überließ seinem Kontrahenten die Show. Er nimmt sich offenbar vor, seine Fäuste im Ring sprechen zu lassen. Dieses Selbstbewusstsein kann der Topverdiener unter den Sportlern auch haben. Schließlich hat er keinen seiner bisherigen 49 Profikämpfe verloren.

Floyd Mayweather und Conor McGregor in Los AngelesLondon Entertainment /Splash
Floyd Mayweather und Conor McGregor in Los Angeles
Nadelstreifenanzug von Conor McGregorLondon Entertainment /Splash
Nadelstreifenanzug von Conor McGregor
Floyd Mayweather Jr. an Halloweenfloydmayweather / Instagram
Floyd Mayweather Jr. an Halloween
Was haltet ihr von Conor McGregors Aktion?254 Stimmen
216
Total lustig, tolle Idee.
38
Finde ich albern und respektlos.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de