Hat ihnen der Skandal um ihre vermeintlich rassistischen Lyrics nur noch mehr Erfolg beschert? Für ihre Songtexte wurden die Rapper Farid Bang (31) und Kollegah (33) teilweise heftig kritisiert, doch jetzt sahnen sie richtig ab! Die beiden Deutschrapper haben mit ihrer neuesten Platte die Marke von 200.000 verkauften Exemplaren geknackt – damit erreicht "Jung, brutal, gutaussehend 3" jetzt Platinstatus.

Auch für den ECHO, der am Donnerstag verliehen wird, sind die Musiker in der Kategorie "Album des Jahres" nominiert. Die Nominierung hatte aufgrund von umstrittenen Textzeilen in den Songs der Rapper wie "Mein Körper definierter als von Auschwitzinsassen" für einen Skandal gesorgt. Für ihre Gegner wäre eine Auszeichnung von Farid und Kollegah sicher ein Schlag – für ihre Fans hingegen vermutlich der absolute Wahnsinn! Sie feiern die Hip-Hopper für ihre knallharten Lines und haben deren dritte gemeinsame CD zuhauf über die Ladentheke gehen lassen. Das letzte Werk ihrer Trilogie steht im Gegensatz zu seinen zwei Vorgängern auch nicht auf dem Index und ist daher frei zugänglich für Jugendliche – ein möglicher Grund, warum das Album zum Verkaufshit wurde.

Denn ihren Supportern ist die Kritik an den verbalen Provokationen egal – sie stehen auf den Battle-Rap von Farid und Kollegah! "Beste Musik, 100 Prozent real und einfach krass" und "Eure Musik regt zum Nachdenken an und lässt einen niemals aufgeben", schreiben zwei begeisterte Facebook-User. "Ihr schafft Poesie und Lyrik! Lasst euch nicht ärgern", meint ein anderer Follower.

Kollegah und Farid Bang, RapperInstagram / kollegahderboss
Kollegah und Farid Bang, Rapper
Kollegah und Farid Bang in Wien, ÖsterreichFarid Bang/Instagram
Kollegah und Farid Bang in Wien, Österreich
Farid Bang und Kollegah in einem Klub in ÖsterreichInstagram / faridbangbang
Farid Bang und Kollegah in einem Klub in Österreich
Überrascht es euch, dass Farids und Kollegahs Album so erfolgreich ist?173 Stimmen
107
Nein. Sie sind einfach cool.
66
Ja. Immerhin ist es ihr drittes gemeinsames Album.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de