Tim Lobinger (45) muss erneut stark sein. Vor einem Jahr bekam der ehemalige Stabhochspringer zum ersten Mal die Diagnose Leukämie und kämpfte wie ein Löwe für seine Gesundheit. Im Januar dann ein erneuter Niederschlag: Trotz fünf Chemotherapien und einer Stammzellentransplantation war der Krebs zurück. Wie es dem erkrankten Ex-Sportler heute geht, verriet er jetzt vor laufenden Kameras. In der Talkshow von Markus Lanz (49) gab er einen emotionalen Überblick über sein aktuelles Befinden und überraschte vor allem mit einer Aussage.

Auf Nachfrage des Moderators über seinen aktuellen Gemütszustand verriet Lobinger nämlich entschlossen: "Es geht mir sehr, sehr gut. Das klingt komisch, aber ich bin fit. Ich verdränge nicht nur, sondern ich fühle auch, dass ich gesund bin – was ich aber nicht bin." Denn: Er leidet an einer schweren Form der Blutkrankheit. Dass vor allem der zweite Krebs schwerer zu besiegen ist, sei ihm durchaus bewusst. "Leukämie kann man nie so ganz abschütteln, vor allem meine Form nicht."

Trotz all seines Leids strahlte der 45-Jährige, gab sich zuversichtlich und blickte positiv in die Zukunft: "Man ist am Ende nur so krank, wie man sich fühlt. Ich brenne dafür, auch beruflich etwas zu tun. Ein Zeichen dafür, dass man auf einem guten Weg ist." Nur eines konnte den starken Tim aus der Fassung bringen: Ein kleiner Einspieler mit Bildern seiner sportlichen Karriere trieb ihm Tränen in die Augen.

Tim Lobinger bei den European Athletics Championships 2006Ian Walton / Getty Images
Tim Lobinger bei den European Athletics Championships 2006
Tim Lobinger, StabhochspringerIan Walton / Getty Images
Tim Lobinger, Stabhochspringer
Tim Lobinger beim Training 2008MICHAEL KAPPELER / Staff / Getty Images
Tim Lobinger beim Training 2008


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de