Dass sie in der vergangenen Folge bei Let's Dance nur knapp dem Show-Aus entging, hat Charlotte Würdig (39) beinahe den Tanzboden unter den Füßen weggezogen. Das strenge Publikum bugsierte die tätowierte Moderatorin zwar in die nächste Runde der beliebten RTL-Show, doch so richtig konnte sich Charlotte nach der spannenden Entscheidung nicht freuen. Sie war völlig überrascht, dass sie überhaupt zittern musste!

Ihr Cha-Cha-Cha zum 90er-Hit "Everlasting Love" scheint nicht so gut angekommen zu sein, wie sie gedacht hatte: Von den Juroren gab es für sie und Tanzprofi Valentin Lusin (31) mittelmäßige 19 Punkte und auch die Zuschauer waren nicht so ganz überzeugt von dem Auftritt. "Also bei der Bewertung, die wir heute von der Jury bekommen haben, haben wir jetzt nicht damit gerechnet, dass wir zittern müssen", erzählte die 39-Jährige im Promiflash-Interview.

Doch die Liebste von Rapper Sido (37) nimmt's dennoch gelassen: "Man weiß es nie. Wenn man das immer so sagen könnte, wer, wann, wie am besten ist, dann müsste man ja nicht antreten. Diese Spannung macht 'Let's Dance' ja auch aus", resümierte Charlotte gegenüber Promiflash ganz realistisch.

Alle Infos zu "Let's Dance" im Special bei RTL.de.

Charlotte Würdig, Valentin Lusin, Marta Arndt und Chakall, vierte Folge "Let's Dance" 2018MG RTL D / Stefan Gregorowius
Charlotte Würdig, Valentin Lusin, Marta Arndt und Chakall, vierte Folge "Let's Dance" 2018
Charlotte Würdig und Valentin beim Cha Cha Cha, "Let's Dance" 2018Getty Images / Florian Ebener
Charlotte Würdig und Valentin beim Cha Cha Cha, "Let's Dance" 2018
Charlotte Würdig und Valentin Lusin, "Let's Dance"-Tanzpaar 2018Getty Images / Florian Ebener
Charlotte Würdig und Valentin Lusin, "Let's Dance"-Tanzpaar 2018
Was meint ihr: Haben Charlotte und Valentin zu Recht zittern müssen?1294 Stimmen
416
Ja. Sie waren einfach nicht so stark wie die anderen.
878
Nein. Ich habe sie nicht so weit hinten gesehen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de