Sie nimmt den Job mit nach Hause! In der elften Folge von Germany's next Topmodel mussten Heidi Klums (44) Mädels nicht nur ihr Können als Fotomodels oder Laufstegschönheiten unter Beweis stellen. Dieses Mal wurden unter den prüfenden Augen von Thomas Hayo, Michael Michalsky (51) und echten Jobgebern, ihre Skills als Social-Influencer geprüft. Christina Peno (21) konnte am meisten überzeugen und darf zum Videodreh für Gillette!

Mithilfe verschiedener Bade- und Beauty-Utensilien sollten die Girls zeigen, ob sie bei der Netzgemeinde authentisch rüberkommen würden. Als erste der Kandidatinnen konnte Christina mit ihrer Massage-Bürste-Performance alle Verantwortlichen überzeugen. Während sie sich den Job schnappte, konnten die anderen Mädchen rund um Konkurrentin Zoe Saip baden gehen. Ihr Glück konnte Kristina in der ProSieben-Show nicht fassen: "Ich bin immer wieder von mir selbst überrascht, dass ich es kann einfach."

Während Christina sich über die tolle Chance freute, hielt sich die Begeisterung bei Zoe deutlich in Grenzen. War es doch sie, die mit derselben Bürste bei den Entscheidern punkten wollte. Dieses Mal hatte aber Christina die Nase vorne.

Christina Peno, GNTM-KandidatinInstagram / christina.topmodel.2018
Christina Peno, GNTM-Kandidatin
Christina Peno, bekannt aus "Germany's next Topmodel"Instagram / christina.topmodel.2018
Christina Peno, bekannt aus "Germany's next Topmodel"
Zoe und Christina, GNTM-KandidatinnenInstagram / saipzoe; Instagram / christina.topmodel.2018
Zoe und Christina, GNTM-Kandidatinnen
Hat Christina den Job verdient bekommen?1738 Stimmen
872
Auf jeden Fall.
866
Nein.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de