Die Messerattacke des DSDS-Stars Diego Marquez sorgt immer noch für Entsetzen! Am Dienstag stach er mehrfach auf seinen Vater ein, woraufhin der 67-Jährige mit lebensbedrohlichen Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert wurde. Der Nachwuchssänger wurde daraufhin festgenommen und befindet sich aufgrund seiner labilen Verfassung in einer psychiatrischen Klinik. Nun meldet sich der Mann zu Wort, der an dem besagten Abend die Polizei rief: Er hinderte Diego sogar an der Flucht!

Ahmed Nur befand sich gerade auf seinem nächtlichen Verdauungsspaziergang, als er plötzlich auf das Drama aufmerksam wurde. "Ich hörte zuerst Schreie eines Mannes. Dann rief ein Mädchen 'Papa, Papa'. Als ich die Schreie hörte, habe ich sofort mein Handy aus der Tasche geholt", erinnert sich der Zeuge im Bild-Interview. Nachdem er die Polizei informiert hatte, sah er Diego aus dem Haus kommen. Ahmed war sofort klar: Der Täter möchte flüchten. "Ich bin ihm gefolgt und hatte dabei die Polizei am Ohr", schildert er de brenzlige Situation.

Ahmed beobachtete, wie Diego sich in einem Gebüsch bei der nahe gelegenen Kirche versteckte, und hielt zeitgleich die Polizei über seinen Aufenthaltsort auf dem Laufenden. So konnten die Beamten den DSDS-Kandidaten ohne Probleme aufspüren und in Gewahrsam nehmen. Laut des 29-Jährigen wehrte sich der Rapper bei der Festnahme nicht.

Diego, Kandidat bei DSDS 2018MG RTL D / Stefan Gregorowius
Diego, Kandidat bei DSDS 2018
Emilija Mihailova und DiegoMG RTL D / Stefan Gregorowius
Emilija Mihailova und Diego
DSDS-Kandidat DiegoMG RTL D / Stefan
DSDS-Kandidat Diego


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de