Sie gibt Konter! In der vergangenen Folge von Germany's next Topmodel klagte Kandidatin Pia Riegel (22) vor dem Dusch-Shooting noch, dass sie sich nicht sonderlich wohlfühle, und zog sich immer wieder leidend auf das Sofa im Warteraum zurück. Vor der Kamera lieferte sie am Ende aber trotzdem wie gewohnt ab. Das sorgte natürlich für Spekulationen – nicht nur unter ihren Konkurrentinnen, sondern auch bei ihren Followern. Doch das lässt die Münchnerin nicht auf sich sitzen: Jetzt verteidigte sich Pia gegen die Simulationsvorwürfe!

Auf Instagram machte das letzte verbliebene Curvy-Model seinem Ärger nun Luft. In ihrer Story kommentiere die 22-Jährige eine Nachricht, in der ihr erneut unterstellt wurde, sie habe nicht wirklich gekränkelt: "Also mal ganz kurz zur Aufklärung: Wir waren wochenlang unterwegs – da wird nicht jede Sekunde gezeigt. Ich WAR krank und nur, weil das an Tagen war, an denen nicht gedreht wurde, heißt es nicht, dass ich nicht krank war." Wurde der Vorfall in der Sendung also nur falsch dargestellt? Die GNTM-Anwärterin hat in ihren Augen jedenfalls nichts dramatisiert: "Sorry, dass ich Angst hatte, dass ich vor der Kamera zusammenklappe und mich hinsetzen musste. Lasst eure dämlichen Hate-Kommentare, wenn ihr keinen Plan habt, was wirklich abging."

Deutliche Worte von der Blondine! Vielleicht hat sich Pia ihre Kraft ja auch einfach für das Shooting aufgehoben. Für das bekam die Marketing-Studentin letztendlich wieder tolle Kritiken – und sicherte sich mit Leichtigkeit ein Ticket in die nächste Runde!

Pia Riegel bei einem Werbespot-DrehInstagram / pia.topmodel.2018
Pia Riegel bei einem Werbespot-Dreh
Pia Riegel, GNTM-KandidatinInstagram / pia.topmodel.2018
Pia Riegel, GNTM-Kandidatin
GNTM-Kandidatin Pia RiegelInstagram / piariegel
GNTM-Kandidatin Pia Riegel
Was haltet ihr von Pias Konter?830 Stimmen
272
Ach, unnötig. Ich hätte diese Kommentare einfach ignoriert.
558
Richtig so! Man muss sich nicht alles gefallen lassen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de