Am Freitagnachmittag verstarb der schwedische DJ Avicii (†28) binnen einer Urlaubsreise in Muskat, Oman. Die Fans trauern um den Verlust ihres Megastars – Angehörige und Freunde versuchen, den Tod des jungen EDM-Talentes zu begreifen. Währenddessen meldete sich jetzt ein Freund und DJ-Kollege des Musikers mit einer unglaublichen Nachricht: Laidback Luke hatte im Jahr 2015 eine Vision über den Tod des Schwedens.

Noch am Tag von Aviciis Tod meldete sich der Musikproduzent, der mit bürgerlichem Namen Lucas Cornelis van Scheppingen heißt, bei dem Radiosender SiriusXM, um mit der Welt zu teilen, dass er Aviciis tragisches Ende vorhergesehen hatte: "Ich kann es verdammt noch mal nicht glauben." Dann begann er, zu erzählen. Es sei das Jahr 2015 gewesen auf Ibiza, Spanien. Als der Produzent den jungen Schweden erblickt habe, sei dieser nur ein Abbild seiner selbst gewesen: "Er gab mir dieses ernste und müde Lachen. Kurz danach stand er auf der Bühne, spielte seine unglaubliche Musik und da dämmerte es mir. Dieses wundervolle und talentierte Kind wird seine inneren Qualen nicht überstehen." Er habe diese klare Vision gehabt, wie Tim Bergling – Aviciis bürgerlicher Name – in den Club der toten Musikerlegenden, die alle mit 27 Jahren gestorben sind, eintreten werde. Tatsächlich lebte dieser aber doch ein Jahr länger.

Trotzdem kam für DJ Laidback Luke (42) die Todesmeldung überraschend: "Ich weiß auch nicht, was passiert ist." Er hätte seinen Freund erst vor zwei Monaten in Los Angeles gesehen und "es war alles gut, er sah echt gesund aus."

Laidback Luke, niederländischer DJ und ProduzentLaidback Luke/Instagram
Laidback Luke, niederländischer DJ und Produzent
Avicii beim Sziget Music Festival in BudapestATTILA KISBENEDEK / Staff
Avicii beim Sziget Music Festival in Budapest
Avicii, schwedischer DJInstagram / avicii
Avicii, schwedischer DJ


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de