Über 40.000 Briten nehmen jährlich am Virgin Money Marathon teil, um für eine gemeinnützige Stiftung ihrer Wahl Bares zu erschwitzen. Vergangenen Sonntag war es wieder so weit! Der berühmte Spendenlauf auf den Straßen Londons ging in die nächste Runde. Mit am Start war dieses Mal auch das Glamour-Model Katie Price (39). Die hielt die 42,2 Kilometer lange Strecke allerdings nicht durch und musste frühzeitig abbrechen. Dafür hagelte es prompt negative Kommentare für das einstige Boxenluder.

Dass das Aprilwetter macht, was es will, hätte auch Katie klar gewesen sein müssen! Die steckte bei sommerlich heißen Temperaturen in einem langen Lungenkostüm. Zu Ehren ihrer Mutter Amy, bei der Anfang des Jahres eine Lungenerkrankung festgestellt wurde, hatte sie zugunsten der British Lung Foundation 2.000 Pfund erlaufen wollen, kam aber laut Daily Mail letztendlich nur auf schlappe 1.320 Pfund. Das stieß ihrer Netz-Community bitter auf. Sie habe nicht genug trainiert, wurde ihr vorgeworfen. Auf Instagram postete die 39-Jährige ein Video, das sie unmittelbar nach dem sportlichen Spektakel an der Seite ihrer Mutter zeigt. Trotz des verfrühten Endes platzt diese vor Stolz auf ihre Tochter und richtet sich mit einer Botschaft direkt an deren Fans: "Ich möchte euch mitteilen, dass ich sehr stolz auf meine Tochter Katie bin und darauf, dass sie am Marathon teilgenommen hat! Auch wenn sie ihn nicht zu Ende gelaufen ist, hat sie dennoch so viel für die British Lung Foundation getan!"

Katie selbst ließ sich nicht unterkriegen und kommentierte den Post zum Trotz ihrer Kritiker mit den Worten: "Ich habe in der Tat trainiert und in meinem sehr schweren Kostüm mein bestes gegeben. Dass ich meine Mami stolz gemacht habe, ist für mich die Hauptsache!"

Katie Price beim Virgin Money London Marathon 2018Brett D. Cove / Splash News
Katie Price beim Virgin Money London Marathon 2018
Katie Price beim Virgin Money London Marathon 2018Brett D. Cove / Splash News
Katie Price beim Virgin Money London Marathon 2018
Katie Price und Amy Price nach dem MarathonKatie Price
Katie Price und Amy Price nach dem Marathon
Findet ihr die negativen Reaktionen gerechtfertigt?1103 Stimmen
1022
Absolut nicht. Hut ab, dass sie überhaupt gelaufen ist!
81
Schon ein bisschen. Sie hätte sich besser vorbereiten und auch das Outfit anpassen müssen!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de