Wollte Herzogin Kate einfach schnell nach Hause? Die 36-Jährige brachte am Montag um 11:01 Uhr ihr drittes Kind zur Welt. Seitdem waren alle Augen auf den berühmten Lindo Wing des St. Mary's Hospital gerichtet: Denn wie gewohnt sollten Prinz William (35) und seine Liebste gemeinsam mit dem jüngsten Royalspross vor die Fotografen treten. Und tatsächlich präsentierten die stolzen Eltern ihren Sohn nur sieben Stunden nach der Geburt der Öffentlichkeit. Der Auftritt fiel jedoch deutlich kürzer als gewohnt aus!

Bei der Geburt von Prinz George (4) und Prinzessin Charlotte (2) ließen sich Prinz William und Herzogin Kate (36) jede Menge Zeit, um der hungrigen Fotografenmeute einen perfekten Schnappschuss zu ermöglichen. Doch als das Paar heute das St. Mary's Hospital verließ, wartete bereits eine Limousine vor den Toren der Klinik, in die das Eltern-Sohn-Gespann nach nur wenigen Minuten einstieg. Aufgrund der extrem kurzen Bilder-Session des jüngsten Prinzen spekulieren einige Royalexperten nun darüber, ob Kate die Geburt doch schwerer zu schaffen gemacht hat, als es eine offizielle Pressemitteilung bisher verlauten ließ.

Genau wie bei ihren vorherigen Schwangerschaften litt Kate auch dieses Mal an Hyperemesis Gravidarum, einer schweren Form der Schwangerschaftsübelkeit. Vor allem in den ersten Monaten hatte die dreifache Mama mit den dazugehörigen Beschwerden zu kämpfen.

Herzogin Kate, Prinz William und ihr drittes KindChris Jackson/Getty Images
Herzogin Kate, Prinz William und ihr drittes Kind
Prinz William, Herzogin Kate und ihr BabyChris Jackson / Getty Images
Prinz William, Herzogin Kate und ihr Baby
Prinz William, Herzogin Kate und ihr Baby vor dem St. Mary's HospitalGareth Cattermole / Getty Images
Prinz William, Herzogin Kate und ihr Baby vor dem St. Mary's Hospital
Glaubt ihr, der kurze Auftritt hatte etwas mit der Geburt zu tun?9691 Stimmen
4126
Klar, da steckt sicher mehr dahinter!
5565
Nein, sie wollte nur schnell nach Hause!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de