Erst vor wenigen Wochen trat Amy Schumer (36) mit ihrem Liebsten Chris Fischer vor den Traualtar und gab damit der Liebe ihres Lebens das Jawort. In früheren Beziehungen musste die Schauspielerin allerdings auch schon einige sehr unschöne Erfahrungen machen. Im Gespräch mit Star-Talkerin Oprah Winfrey (64) erzählte Amy nun unter anderem davon, wie sie ihre Jungfräulichkeit verloren hat: Ihr erstes Mal bezeichnet sie selbst als eine "Grauzonen-Vergewaltigung"!

Diese traurige Offenbarung machte Amy vor Kurzem in der Sendung SuperSoulConversations. "Ich hatte nicht zugestimmt. Ich habe meine Jungfräulichkeit verloren, während ich geschlafen habe und das ist nicht okay", erzählte die 36-Jährige von dem schrecklichen Vorfall. Den verantwortlichen Ex-Freund hat sie dennoch nie bei der Polizei angezeigt – und zwar aus einem ganz bestimmten Grund: "Wenn so etwas passiert, denkst du: 'Okay, das ist niemand, den ich in einer Gefängniszelle verrotten sehen will.' Aber was er mir angetan hat, war falsch."

Nach dem Vorfall blieb die "Dating Queen"-Darstellerin sogar noch eine Weile mit ihrem damaligen Freund zusammen und hatte auch einvernehmlichen Sex mit ihm. Mittlerweile hat die Komikerin das Geschehene aber verarbeitet – und machte ihr Erlebnis sogar zu einem Teil ihrer Shows. Bei einem ihrer Stand-up-Auftritte sagte sie: "Wenn sie schläft, ist das ein Nein!"

Amy Schumer und ihr Ehemann Chris Fischer
Getty Images
Amy Schumer und ihr Ehemann Chris Fischer
Sebastian Bear-McClard und Emily Ratajkowski, Februar 2020
Getty Images
Sebastian Bear-McClard und Emily Ratajkowski, Februar 2020
Josh Ostrovsky aka The Fat Jew, Sebastian Bear-McClard and Emily Ratajkowski
Getty Images
Josh Ostrovsky aka The Fat Jew, Sebastian Bear-McClard and Emily Ratajkowski
Wie findet ihr Amys offenen Umgang mit diesem sensiblen Thema?2630 Stimmen
2125
Sehr gut! So kann sie andere aufklären.
505
Nicht gut. Muss man darüber auch noch in seiner Show Witze reißen?


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de