Seine Familie hatte eine dunkle Vorahnung. Am 20. April musste die Musikwelt einen herben Verlust verkraften: Avicii (✝28), einer der erfolgreichsten DJs der Welt, wurde im Oman tot aufgefunden. Bezüglich der konkreten Todesursache wollten seine Hinterbliebenen sich zunächst zwar bedeckt halten, wandten sich schließlich jedoch mit emotionalen Worten an die Öffentlichkeit und ließen dabei durchblicken, dass Avicii lange Zeit mit seelischen Problemen zu kämpfen hatte. Diese beunruhigten seinen Bruder so sehr, dass er ihm sogar hinterher reiste – am Tag seines Todes.

Das offenbarte eine der Familie nahestehende Quelle nun gegenüber People: "Er (Avicii, Anm. d. Red.) hatte im Laufe der Woche mit ihnen telefoniert und sie machten sich daraufhin große Sorgen, was seine psychische Verfassung angeht. Sein Bruder flog in den Oman, um ihn wieder nach Hause zu bringen und kam nur wenige Stunden zu spät." Zuvor hatte Tim Bergling, wie Avicii mit bürgerlichem Namen hieß, dort einen gemeinsamen Urlaub mit Freunden verbracht. Diese seien kurz vor seinem Tod aber abgereist.

Vor wenigen Stunden wurde bekannt, dass einige Indizien auf einen möglichen Suizid Tims hindeuten. Zwar habe er zum Höhepunkt seiner Musikkarriere unter immensen gesundheitlichen Problemen gelitten, seine tödlichen Verletzungen scheint er sich aktuellen Berichten zufolge allerdings selbst zugefügt zu haben. Davon konnte ihn auch sein Bruder bedauerlicherweise nicht mehr abhalten.

Sind Sie selbst depressiv oder haben Sie Selbstmord-Gedanken? Dann kontaktieren Sie bitte umgehend die Telefonseelsorge (www.telefonseelsorge.de). Unter der kostenlosen Hotline 0800-1110111 oder 0800-1110222 erhalten Sie anonym und rund um die Uhr Hilfe von Beratern, die Auswege aus schwierigen Situationen aufzeigen können.

AviciiKevin Winter/Getty Images
Avicii
Avicii bei der MLB Fan Cave 2013 in New YorkMike Lawrie/Getty Images
Avicii bei der MLB Fan Cave 2013 in New York
Avicii, Star-DJChristopher Polk/Getty Images for MasterCard
Avicii, Star-DJ


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de