Der Honeymoon muss warten: In wenigen Tagen ist es endlich so weit. Prinz Harry (33) und seine Meghan Markle (36) werden in Schloss Windsor heiraten. So kurz vor ihrem großen Tag steckt das Brautpaar in spe wahrscheinlich noch mitten in den stressigen Hochzeitsvorbereitungen. Aber auch nach der Trauung bleibt keine Zeit, um sich zu entspannen: Meghan und Harry müssen ihre Flitterwochen verschieben!

Wie der Kensington Palace in einer Pressekonferenz erklärte, können die beiden Turteltauben nicht direkt nach ihrer Hochzeit in den Urlaub aufbrechen – denn die royale Pflicht ruft! "In der Woche nach der Heirat haben sie ihre erste Verpflichtung als Ehepaar", erklärte der Palastsprecher Jason Knauf. Der Traumurlaub sei allerdings nicht gestrichen, sondern nur verschoben, betonte er weiter.

Dabei haben der Rotschopf und seine schöne Schauspielerin den romantischen Ausflug angeblich bereits durchgeplant. Und zwar sollen sie sich Namibia als Reiseziel ausgesucht haben. Dort hätten die frisch Vermählten dann in einer Luxusunterkunft für den stolzen Preis von 660 US-Dollar pro Person und pro Nacht gewohnt.

Meghan Markle und Prinz Harry bei einem Event in Cardiff, WalesWPA Pool / Getty Images
Meghan Markle und Prinz Harry bei einem Event in Cardiff, Wales
Meghan Markle und Prinz Harry im April 2018 in BathDavid Sims / WENN.com
Meghan Markle und Prinz Harry im April 2018 in Bath
Meghan Markle und Prinz HarryVICTORIA JONES / Getty Images
Meghan Markle und Prinz Harry
Könnt ihr verstehen, dass Harry und Meghan so kurz nach ihrer Hochzeit wieder arbeiten müssen?1772 Stimmen
1269
Ja, das gehört halt zu den royalen Pflichten dazu!
503
Nein, da hätte doch bestimmt auch ein anderer Royal einspringen können!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de