Bei Schlag den Henssler geht es heute Abend wieder um eine ganze Menge Geld. Nachdem sich der TV-Koch vergangene Sendung gegen Kontrahent Xabier geschlagen geben musste, kämpft der Kandidat nun um 250.000 Euro. Aber anstelle eines Zuschauervotings entschied dieses Mal ein anstrengendes Kraftspiel darüber, wer gegen Steffen Henssler (45) antreten darf. Möchte er etwa seinen Gegner auspowern, bevor es richtig losgeht?

Zu Beginn der Samstagabendshow gab der Hamburger zu, dass er an der Niederlage schon etwas zu knabbern hatte: "Top Typ, der Xabier, aber ich hätte es ihm ein bisschen schwerer machen können", gestand er. Und etwas schwerer machte er es jetzt seinen Herausforderern. Anstelle eines Vorstellungsfilms und einer Telefonabstimmung ging es direkt an ein Ausscheidungsspiel. Jost, Robert und Malte sollten so lange wie möglich an einem Trapez in der Luft hängen.

Eine extrem kraftraubende Prozedur, die jedoch nichts mit einem unfairen Wettbewerb zu tun hat. Denn ProSieben entschied sich das Telefonvoting einzustellen: "Wir haben berechtigten Grund zur Annahme, dass das Voting manipuliert wird", gestand ein Sprecher des Senders. Zumindest dieses Problem ist nun behoben. Ob der Henssler wieder auf die Siegerstraße einkehren kann, wird sich im Laufe des Abends zeigen.

Steffen Henssler, Star von "Schlag den Henssler"ProSieben
Steffen Henssler, Star von "Schlag den Henssler"
Steffen Henssler in der Markus Lanz Talkshow 2017WENN / Becher
Steffen Henssler in der Markus Lanz Talkshow 2017
Steffen Henssler, TV-KochInstagram / steffen_henssler
Steffen Henssler, TV-Koch
Was sagt ihr zu der neuen Methode, die "Schlag den Henssler"-Gegner zu ermitteln?343 Stimmen
237
Ich finde das gut so.
106
Na ja, ich hätte lieber abgestimmt.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de