Marie Wegener (16) gewann mit einem eindeutigen Ergebnis den Titel bei Deutschland sucht den Superstar: Die 16-Jährige konnte am Samstagabend beim großen Show-Finale knapp 65 Prozent der Anrufer für sich verbuchen und ist damit die jüngste Siegerin in der DSDS-Geschichte. Über dieses Ergebnis freute sich auch Jury-Mitglied Mousse T. (51). Der Produzent hatte gehofft, dass Marie den Sieg holt – aber hatte er vorab schon damit gerechnet?

Der Juror war ganz aus dem Häuschen: Auch er hatte bis zum Ende mit Marie gezittert. "Ich habe mir das Finale so gewünscht, aber man weiß ja nie, wie es ausgeht und vor allem wie die Gewinner-Songs ankommen und klingen. Besser hätte es nicht sein können", sagte der 51-Jährige im Promiflash-Interview. Besonders eines könne immer wieder zu einer Überraschung führen, weiß er: "Es gibt ja auch das Phänomen, dass die Zuschauer glauben, weil ein Kandidat so beliebt ist, rufen sowieso Leute an und deshalb ist es nie sicher, wie es dann schlussendlich ausgeht."

Dass die Schülerin ihren Weg im Musikbusiness gehen wird, da ist sich Mousse T. ganz sicher. Doch auch bei Maries Konkurrentin, der Viertplatzierten Janina El Arguioui (30), sieht er gute Chancen auf den großen Erfolg: "Sie hat diesen Willen und ich glaube, sie wird auch ganz viele Leute noch mal hinter sich bringen", prophezeite der DJ.

Marie Wegener, DSDS-Siegerin 2018Michael Gottschalk/Getty Images
Marie Wegener, DSDS-Siegerin 2018
Mousse T., Jury-Mitglied bei DSDS 2018Getty Images / Florian Ebener
Mousse T., Jury-Mitglied bei DSDS 2018
Janina El Arguioui und Mousse T., DSDS 2018Getty Images / Florian Ebener
Janina El Arguioui und Mousse T., DSDS 2018
Habt ihr auch auf Maries Sieg gehofft?650 Stimmen
482
Ja, sie war immer meine Favoritin.
168
Nein, ich fand die anderen Kandidaten besser.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de