Mit "Maleficent" brachte Disney 2014 eine Dornröschen-Realverfilmung in die Kinos. Angelina Jolie (42) zog als böse Fee die Zuschauer in ihren Bann und wird auch in der Fortsetzung in diese Rolle schlüpfen. "Deadpool"-Star Ed Skrein (35) stößt als neuer Schurke zum Cast rund um Elle Fanning (20) dazu. Aktuellen Gerüchten zufolge soll Angelina bei der Auswahl ihres männlichen Co-Stars ihre Finger im Spiel gehabt haben: Ed habe es der Single-Lady ziemlich angetan!

Ein Insider behauptete gegenüber National Enquirer, die Absichten der 42-Jährigen zu kennen: "Angie hat ihn selbst ausgesucht, weil er noch nicht so bekannt ist, aber Star-Qualitäten und einen Mega-Body hat. Sie findet ihn ziemlich heiß." Ob das wirklich stimmt oder das US-Magazin nur ein paar spekulative Schlagzeilen in die Welt posaunt hat, wird wohl die Zukunft zeigen.

Beziehungstechnisch ist Ed übrigens seit Jahren in festen Händen. Der frühere Game of Thrones-Darsteller lebt mit seiner Freundin und dem gemeinsamen siebenjährigen Sohn in London. Aber ob der Beziehungsstatus des 35-Jährigen für Angelina ein Hindernis bedeutet? 2005 hatte die Schauspielerin Noch-Ehemann Brad Pitt (54) bei den Dreharbeiten zu "Mr. & Mrs. Smith" kennengelernt und nur kurze Zeit später trennte sich der heute 54-Jährige von Jennifer Aniston (49).

Angelina Jolie bei den Critics' Choice Awards 2018Jean-Baptiste Lacroix / Getty Images
Angelina Jolie bei den Critics' Choice Awards 2018
Ed Skrein beim TrainingInstagram / edskrein
Ed Skrein beim Training
Angelina Jolie und Brad Pitt im November 2015 in Los AngelesKevin Winter/Getty Images
Angelina Jolie und Brad Pitt im November 2015 in Los Angeles
Was meint ihr: Hatte Angelina bei der Auswahl ihres Co-Stars ihre Finger im Spiel?420 Stimmen
131
Nein. Darauf hatte sie sicher keinen Einfluss.
289
Ja, sie kann sich aussuchen, mit wem sie arbeitet.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de