In nur wenigen Tagen ist es so weit: Meghan Markle (36) und Prinz Harry (33) werden vor den Traualtar schreiten. Schon seit der Verlobung im vergangenen November fiebern Royal-Fans weltweit auf diesen Moment hin. Vor allem das Brautkleid war in den letzten Wochen Anlass für Spekulationen. Wie wird es aussehen? Wer darf es entwerfen? Elfenbein oder reinweiß? Mit solchen Fragen sah sich sicher auch Prinzessin Diana (✝36) vor ihrer Hochzeit mit Prinz Charles (69) konfrontiert. Am großen Tag passierte ihr dann ein riesiges Missgeschick. Ob Meghan deshalb besonders vorsichtig sein wird?

Am Tag ihrer Hochzeit verschüttete Lady Di kurz vor der Trauung eine Flasche Parfum auf ihrem Brautkleid. Eigentlich wollte sie sich nur ein paar Tropfen auf ihre Handgelenke geben, berichtete ihre Visagistin Barbara Daly gegenüber dem People Magazin. Das Duftwasser hinterließ einen großen Fleck auf ihrer Robe, den Diana den ganzen Tag lang mit ihrer Hand oder ihrem Brautstrauß zu verdecken versuchte. Aufgefallen ist es offenbar so gut wie niemandem.

Sicher wird auch Meghan diese Anekdote bekannt sein. Wenn sie am 19. Mai ihrem Harry das Jawort geben wird, achtet sie im Vorfeld vermutlich ganz genau darauf, was sie ihrem Kleid nahekommen lässt.

Prinz Harry und Meghan Markle in SchottlandChris Jackson/Getty Images
Prinz Harry und Meghan Markle in Schottland
Prinz Charles und Prinzessin Diana bei ihrer Hochzeit im Juli 1981STR/AFP/Getty Images
Prinz Charles und Prinzessin Diana bei ihrer Hochzeit im Juli 1981
Meghan Markle in Bath, EnglandChris Jackson / Getty Images
Meghan Markle in Bath, England
Kanntet ihr die Anekdote um Dianas Fauxpas?4368 Stimmen
3823
Nein, das ist mir neu. Die Arme!
545
Ja, die kennt doch jeder.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de