Am vergangenen Wochenende wurde Marie Wegener (16) zur Gewinnerin der 15. DSDS-Staffel gekürt. Neben dem begehrten Castingshow-Titel und der ersten offiziellen Single bekommt die Preisträgerin eine stolze Siegesprämie – sage und schreibe 100.000 Euro mehr hat das Nesthäkchen der Sendung jetzt auf dem Konto. Kurz nach der Finalshow verriet die Sängerin im Interview mit Promiflash: Das will sie mit dem Geld anstellen!

"Natürlich ist das für mich eine Wahnsinns-Summe", freute sich die 16-Jährige gegenüber Promiflash. Aber verprassen wolle sie die Kohle nicht: "Vielleicht werde ich etwas in die Musik investieren, vielleicht in ein eigenes Songstudio oder so." Diese Entscheidung würde ihren Fans sicherlich gefallen, die sie vor allem wegen ihrer gesanglichen Leistung schätzen. Allerdings soll nicht die gesamte Prämie für diese Anschaffung draufgehen: "Ich lege mir natürlich auch viel zurück", fügte die "Königlich"-Interpretin schließlich noch hinzu.

Vorerst geht es für die Musikerin jedoch nicht ins eigene Studio, sondern in das von DSDS-Jurychef Dieter Bohlen (64). Dort produziert das Duo demnächst das erste Album der Newcomerin. Wie genau die Platte klingen wird und ob sie darauf auf Deutsch oder Englisch singt, weiß sie selbst noch nicht genau: "Ich bin echt mal gespannt. Aber ich bin ehrlich gesagt auch echt offen für alles!"

Marie Wegener bei DSDSFlorian Ebener / Getty Images
Marie Wegener bei DSDS
Marie Wegener in der 1. Liveshow von DSDSFlorian Ebener/Getty Images
Marie Wegener in der 1. Liveshow von DSDS
Dieter Bohlen und Marie Wegener beim DSDS-Halbfinale 2018Florian Ebener/Getty Images
Dieter Bohlen und Marie Wegener beim DSDS-Halbfinale 2018
Was haltet ihr von Maries Plänen mit der Siegesprämie?5046 Stimmen
4376
Reife Entscheidung! Und für eine Vollblut-Musikerin wahrscheinlich genau die richtige.
670
Nun ja, ich denke, dass sie sich erst mal etwas anderes gönnen könnte!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de