Sie wollte seine andere Seite zeigen! Vor wenigen Wochen ist Star-DJ Avicii (†) während eines Urlaubs im Oman völlig überraschend im Alter von nur 28 Jahren verstorben. Nicht nur bei seinen Fans brach auf diese Nachricht eine Welle der Entrüstung und der Trauer aus. Wenige Tage nach seinem Ableben meldete sich seine heimliche Freundin Tereza Kačerová zu Wort, drückte in einem emotionalen Brief auf Social Media ihren Schmerz aus. Von Avicii-Bewunderern wurde sie dafür teils harsch kritisiert – dagegen wehrt sich Tereza jetzt in einem neuen Statement!

Auf Instagram teilte sie jetzt ihre Beweggründe für den offenen Brief. Tereza habe gleich zwei Anlässe für die Veröffentlichung so privater Momente und Fotos gehabt: "Erstens, für meine geistige Gesundheit. Zweitens, um der Welt zu zeigen, dass nicht alles so trostlos war." Tim habe in seinem Leben auch jede Menge Liebe, Spaß und Freude gehabt. "Ich wollte hervorheben, wie er geliebt hat und nicht, wie er gestorben ist. Ich wollte, dass die Menschen sehen, was für ein wunderbarer, gutherziger Mann er war, anstatt des traurigen DJs, den die Boulevardpresse gezeigt hat", schrieb sie weiter.

Besonders die erst kürzlich erschienene Netflix-Dokumentation über den Künstler zeigte, wie schlecht es Tim, wie Avicii mit bürgerlichem Namen hieß, durch seinen extrem stressigen Job ging. Sein Manager war sich schon während dieser Dreharbeiten sicher: Avicii werde das nicht überleben. Tereza habe nicht weiter gewollt, als sein Bild in den Köpfen der Menschen zu komplettieren. Um Fame und Geld sei es ihr zu keinem Zeitpunkt gegangen.

Tereza Kačerová und AviciiInstagram / terezakacerova
Tereza Kačerová und Avicii
Avicii mit Freundin Tereza Kačerová und ihrem Sohn LukaInstagram / terezakacerova
Avicii mit Freundin Tereza Kačerová und ihrem Sohn Luka
Terezas Sohn Luka, Avicii und Tereza KačerováInstagram / terezakacerova
Terezas Sohn Luka, Avicii und Tereza Kačerová


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de