Sie kann es nicht ganz verstehen! Am Donnerstag fand das bisher härteste Shoot-Out bei Germany's next Topmodel statt, denn gleich vier der Kandidatinnen mussten sich im Fotoshooting dem direkten Vergleich von Heidi Klum (44) stellen. Klaudia (21) und Sara (24) unterlagen Toni (18) und Jennifer (23) und verließen kurz vor dem Halbfinale die Show. Nach dem Rauswurf meldet sich Sara zu Wort und und hat nicht nur positive Worte für Jenny – und das aus einem speziellen Grund!

Jennifer drohte des Öfteren das Aus. In den Battles der vergangenen Wochen hatte sie aber ihre Konkurrentinnen Shari (23) und Gerda ausgestochen und genau das bereitet Sara Kopfzerbrechen. "Ich fand es schon krass, dass sie dreimal im Shoot-Out war und Heidi dreimal in ihr die Wacklerin gesehen hat und sie weitergekommen ist", merkt die Schweizerin in einem Instagram-Livevideo an.

Sara sieht die Entscheidung skeptisch, hat sie aber inzwischen auch verdaut: "Ich fand es krass, dass Klaudia und ich, die zum ersten Mal im Shoot-Out waren, gehen mussten. Aber so ist halt das Leben." Was sagt ihr dazu? Hätte es Jennifer treffen sollen? Stimmt ab!

Sara Leutenegger, bekannt aus GNTMInstagram / sara.topmodel.2018
Sara Leutenegger, bekannt aus GNTM
Jennifer, "Germany's next Topmodel"-KandidatinInstagram / jennifer.topmodel.2018
Jennifer, "Germany's next Topmodel"-Kandidatin
Sara, GNTM-Girl 2018Instagram / sara.topmodel.2018
Sara, GNTM-Girl 2018
Hätte es Jennifer treffen sollen?3923 Stimmen
1467
Nein, nur weil sie so oft im Shoot-Out war, heißt das ja nichts!
2456
Ja! Wenn man so oft wackelt, sollte man auch die Konsequenz spüren.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de