Kommt er? Kommt er nicht? Kommt er nun doch? In den letzten 24 Stunden wurde wild über das Erscheinen von Thomas Markle Sr. (73) bei der royalen Hochzeit von seiner Tochter Meghan Markle (36) und Prinz Harry (33) am Samstag in London spekuliert. Nach einem Herzinfarkt und einem Paparazzi-Skandal sagte der Amerikaner ab, kurz danach ließ er verkünden, er würde doch erscheinen. Nun aber soll er seine Meinung noch einmal geändert haben: Meghans Papa wird nicht nach England reisen!

Das berichtet jetzt das US-Portal TMZ, das mit dem Brautvater persönlich gesprochen haben soll. Demnach soll sich Thomas Markle bereits am Mittwochmorgen um 7.30 Uhr einer Herz-OP unterziehen. Vor einer Woche hatte der einstige Kameramann einen Herzinfarkt. Gegenüber dem Online-Magazin sagte er jetzt: "Die Ärzte werden Blockaden beseitigen, Schäden reparieren und einen Stent dort platzieren, wo er benötigt wird." Offenbar habe ihm die Attacke einen größeren Schaden zugefügt, als zunächst angenommen.

Eigentlich wollte Thomas Markle – trotz der vielen Schlagzeilen und des Infarkts – pünktlich nach London reisen, um seine Tochter zum Altar zu führen. Offenbar schrieb ihm Meghan, dass sie ihn liebe und sich um seine Gesundheit sorge. Diese macht ihm jetzt wohl einen Strich durch die Hochzeitsrechnung. Der Vater der Braut wird am Samstag definitiv nicht unter den Gästen sein.

Meghan und Thomas Markle Sr. in jungen JahrenTim Stewart / Splash News
Meghan und Thomas Markle Sr. in jungen Jahren
Prinz Harrys und Meghan Markles offizielles Verlobungs-FotoshootingChris Jackson / Getty Images
Prinz Harrys und Meghan Markles offizielles Verlobungs-Fotoshooting
Thomas Markle Sr. und Meghan Markle in jungen JahrenTim Stewart/Splash
Thomas Markle Sr. und Meghan Markle in jungen Jahren


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de