Am Samstag ist der große Moment gekommen: Prinz Harry (33) und Meghan Markle (36) geben sich in der St. George's Chapel das Jawort. Die Vorfreude scheint bei den Fans des zukünftigen königlichen Paares keine Grenzen zu kennen und auch die britischen Promis werden nach ihrer Meinung zu der Hochzeit befragt. Einer ging das jetzt aber zu weit. Schauspielerin Emma Thompson schmetterte die Fragen eines Reporters zur royalen Trauung knallhart ab.

Ein Mitarbeiter des englischen Privatsenders Sky News sprach den "Tatsächlich Liebe"-Star auf die bevorstehende Eheschließung an und erntete nur eine erstaunte Reaktion: "Ich habe nicht einen einzigen Gedanken in meinem Kopf, den ich mit Ihnen teilen möchte. Das tut mir so leid." Auch ein Nachhaken des Journalisten half nicht. Als er fragte, ob Emma dem Paar alles Gute wünsche, antwortete die Britin leicht angesäuert: "Natürlich tue ich das. Aber hören Sie damit auf. Hören Sie damit auf, zu sagen: 'Lassen Sie uns über die Royal-Hochzeit reden.'"

Ihr Desinteresse an der Trauung von Harry und Meghan begründete sie allerdings: "Mein Sohn heiratet nächstes Jahr. Deshalb fiebere ich da einfach mehr mit", verriet die Darstellerin dem Reporter. Zudem kenne sie den Prinzen und den ehemaligen Suits-Star nicht persönlich, weshalb sie sich einfach nicht damit beschäftige.

Emma Thompson, SchauspielerinRich Polk/Getty Images for IMDb
Emma Thompson, Schauspielerin
Prinz Harry und Meghan MarkleChris Jackson/Getty Images
Prinz Harry und Meghan Markle
Emma Thompson bei der Weltpremiere von "Bridet Jones' Baby"Gareth Cattermole / Getty Images
Emma Thompson bei der Weltpremiere von "Bridet Jones' Baby"
Was sagt ihr zu Emma Thompsons Reaktion auf die Frage nach der royalen Hochzeit?805 Stimmen
670
Richtig so! Mich nervt das Thema auch langsam.
135
Hmh, ich finde ihre Antwort etwas übertrieben.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de